Altenessen: Tanzstück im Abenteuerland begeisterte Kinder und Eltern

Anzeige
Pressefoto: Evangelisches Familienzentrum Abenteuerland
Essen: Familienzentrum Abenteuerland |

„Ich tanze und male mir meine eigene Welt“ lautete der Titel eines Tanzstücks, das das Evangelische Familienzentrum Abenteuerland am Mittwoch in seinen Räumen am Mallinckrodtplatz 2a präsentierte. Die Aufführung entstand im Rahmen eines inklusiven Projekts mit Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren, das vom Oktober bis Juli im Familienzentrum stattgefunden hat.


In die Faszination der Welt eintauchen

Die Leitung hatte Tanzpädagogin Michaela Koenen-Welles; begleitet und unterstützt wurde sie dabei von den Erzieherinnen Katharina Brandt und Katja Eppert. „Bilder und Geräusche, das Ausprobieren, Gestalten und Experimentieren ermöglicht Kindern das Eintauchen in die Faszination der Welt“, heißt es dazu. „Das Tanzen, Sprechen und Beobachten mit allen Sinnen und die neuerliche Umsetzung der gesammelten Erfahrungen in Tanz und Malerei haben das Thema für die Kinder anschaulich gemacht. Jedes Kind hat dabei seinen persönlichen Platz gefunden und es tänzerisch für unser Stück erarbeitet.“ Gemeinsam mit den Eltern der Kinder wurden zwei Aktionen durchgeführt, da es wichtig ist, auch die Eltern mit in das Projekt einzubeziehen.

Dank der Unterstützung wird es das Projekt auch im nächsten Kindergartenjahr geben

Im Anschluss an die Aufführung bestand die Möglichkeit, bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken miteinander ins Gespräch zu kommen. So ein großes Projekt braucht immer Förderer. Die van Look-Stiftung hat dieses Projekt bereits zum zweiten Mal unterstützt – und die Kindertagesstätte freut sich bereits sehr darüber, dass sie auch im neuen Kindergartenjahr wieder ein Tanzprojekt durchführen kann. Außer der van Look-Stiftung fördert auch der Essener Kreativ-Unternehmer und Gründer des Unperfekthauses, Reinhard Wiesemann, das Tanzprojekt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.