Malteser Jugend als Lichtbringer

Anzeige
Essen: Malteser Hilfsdienst e.V. | Im Rahmen der Lichtbringer-Aktion veranstaltete die Malteser Jugend im Ruhrbistum jetzt einen Martinsumzug durch die Essener Innenstadt. Zuvor fand zur Einstimmung ein Anspiel im Essener Dom statt. Diözesanjugendseelsorger Andreas Lamm brachte den Kindern in seiner Predigt die Legende von St. Martin näher: „Eines Tages begegnete der Heilige Martin am Stadttor von Amiens einem nackten Armen. Alle liefen an dem Elenden vorüber. Da nahm Martin sein Schwert und teilte den Mantel mitten entzwei. Den einen Teil gab er dem Armen, in den anderen Teil hüllte er sich wieder selbst“.

Auf dem Domplatz teilte auch die Malteser Jugend symbolisch ihren Mantel. Im Vorfeld gespendete Kinderjacken und –mäntel wurden für kleines Geld weitergegeben. „Der Heilige Martin hat es vorgemacht. Auch wir wollen mit unserer Aktion Gutes tun“, sagt Petra Müller, Diözesanjugendreferentin. Der Erlös komme dem ambulanten Hospizdienst, den Malteser Kinder- und Jugendgruppen und weiteren Kinderprojekten der Malteser zugute.

Mehr als 200 Kinder liefen mit ihren Laternen beim anschließenden Martinsumzug durch die Innenstadt mit. „Alle haben zusammen gesungen und gemeinsam Licht ins Dunkle gebracht“, freut sich Petra Müller.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.