Nachbarschaft erkunden – „Home sweet Home“ in Schonnebeck

Anzeige
Fotos, Videos, Hüte, Stickereien und mehr entstehen im Projekt. Am Donnerstag geht's weiter. (Foto: privat)

Das „Home sweet Home“-Team erkundet schon wieder den Bezirk VI – ist in Schonnebeck unterwegs, tüftelt, beobachtet und spricht mit den alteingesessenen wie neuen Schonnebeckern über ihren Stadtteil und warum sie sich dort wohlfühlen.

Diesmal dreht sich alles um das Thema Grün und Pflanzen. Dabei wird auch wieder genäht und dieses Mal gestickt. Welche Blume gehört zu Schonnebeck? Im Dialog mit den Menschen entstehen unterschiedlichste selbstgemachte Objekte.
Die Künstler Patricia Hepp und Matt White unterstützen und inspirieren alle Teilnehmer beim Entwickeln von Ideen und deren Umsetzung. Fotos, Videos, Hüte, Stickereien und vieles mehr entstehen dabei. Das gesamte Team steht immer bereit, um neue und andere Blicke auf die gewohnte Umgebung zu werfen.
„Home Sweet Home“ bringt die Vielfalt Schonnebecks ans Tageslicht – eine Vielfalt, die auf Basis lokaler Kunst und Interkulturalität ein großes Potenzial für die Kulturlandschaft des Stadtteils bedeutet.
Die Aktionen und Teilnahme sind kostenlos.
Der nächste Termin in Schonnebeck: Donnerstag, 13. Juli, von 8 bis 13 Uhr auf dem Wochenmarkt Schonnebeck.

Außerdem werden im Rahmen von „Home sweet Home“ Workshops im Jugendzentrum Schonnebeck durchgeführt. Anmeldungen erbeten unter: KiR – Kultur im Revier – für ein gutes Leben, E-Mail info@kultur-im-revier.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.