Thomas Hanschen als neuer Malteser Diözesangeschäftsführer eingeführt

Anzeige
Malteser Vorstandsvorsitzender Karl Prinz zu Löwenstein ernannte Thomas Hanschen zum neuen Diözesangeschäftsführer der Malteser im Ruhrbistum.
Essen: Malteser Hilfsdienst e.V. | Im Rahmen eines Festhochamts wurde Thomas Hanschen jetzt als neuer Diözesangeschäftsführer der Malteser im Bistum Essen eingeführt. Das Hochfest der Stadt- und Kathedralpatrone Cosmas und Damian zur Einführung des neuen Diözesangeschäftsführers zelebrierte Diözesanseelsorger Oliver Laubrock. In seiner Predigt wünschte er Thomas Hanschen für die Ausübung seiner neuen Tätigkeit "viel Kraft und Gottes Segen".

Unter den Gästen wurden neben zahlreichen Ehrengästen und Malteser Vertretern aus Haupt- und Ehrenamt auch Karl Prinz zu Löwenstein aus dem geschäftsführenden Vorstand des Malteser Hilfsdienst e.V. begrüßt.

In seiner Rede beim anschließenden Empfang im bischöflichen Generalvikariat verglich Prinz zu Löwenstein Hanschens neue Aufgabe mit dem gleichzeitigen Spielen vier verschiedener Klaviaturen. Neben den drei Klaviaturen zur Überwachung der Finanzlage, zur Bezeugung des Glaubens und zur Betreuung der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter und Helfer, so Prinz zu Löwenstein, liege ein besonderes Augenmerk auf der letzten Klaviatur. "Die vierte Klaviatur ist Ihre Familie. Verbringen Sie als junger Familienvater viel Zeit mit Ihrer Frau und Ihren Kindern".

Der frischgebackene Diözesangeschäftsführer Thomas Hanschen bedankte sich bei allen Malteserinnen und Maltesern: "Ich freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit im Bistum Essen und wünsche uns jetzt allen einen gelungenen Festabend".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.