Das Wochenend-Rätsel - SED und Kunst und Kultur in der DDR, zwei Welten, die nie zusammen passten!

Anzeige
„Die Staatsmacht in den Händen zu haben, das ist eine große Sache. […] Wir denken nie daran, die Arbeiter- und Bauernmacht wieder aufzugeben. Bei uns lassen wir nicht zu, dass Jemand bei den Wahlen kandidiert, der den Kapitalismus wieder aufbauen will. […] Deshalb gibt es auch keine Opposition nach bürgerlichen Vorstellungen.“

– Hermann Matern: Neues Deutschland vom 18. März 1958

Welches Bauwerk aus dem Jahr 1817 sehen wir hier?
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
25.082
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 04.08.2016 | 21:56  
46.007
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 04.08.2016 | 22:31  
5.034
Ingrid Helmboldt aus Bochum | 04.08.2016 | 22:51  
12.694
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 05.08.2016 | 04:44  
36.331
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 05.08.2016 | 14:27  
46.007
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 05.08.2016 | 17:40  
36.331
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 05.08.2016 | 18:45  
36.331
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 06.08.2016 | 15:48  
5.034
Ingrid Helmboldt aus Bochum | 06.08.2016 | 16:57  
36.331
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 06.08.2016 | 17:20  
5.034
Ingrid Helmboldt aus Bochum | 06.08.2016 | 18:10  
36.331
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 06.08.2016 | 18:27  
5.034
Ingrid Helmboldt aus Bochum | 08.08.2016 | 14:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.