Die Madonna im Sauerland

Anzeige
Oerlinghausen: Kirche | Die ehemalige Klosterkirche der kleinen Ortschaft Oelinghausen zeigt dem Besucher in der geöffneten Krypta die " Königin des Sauerlandes ". Die Krypta unter der Nonnenempore erreicht man, wenn man vom Eingang aus ein paar Stufen abwärts steigen. Die Krypta ist Teil des ursprünglich romanischen Vorgängerbaus und neben der Sakristei der älteste Teil des Klosters. Sie birgt das wohl kostbarste Kunstwerk ihrer Entstehungszeit, die „Kölsche Madonna“ aus dem frühen 13. Jahrhundert. Die bekrönte Königin sitzt auf dem Thron, das Jesuskind auf ihrem Schoß. Der Geschichte nach war die romanische Holzskulptur ein Geschenk des Kölner Erzbischofs Engelbert von Berg, dessen Schwester zum Oelinghauser Konvent gehörte. Noch heute wird die Madonna als „Königin des Sauerlandes“ verehrt.
1
2
2
2
1
2
2
1
2
3
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
52.652
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 09.06.2016 | 20:08  
59.315
Hanni Borzel aus Arnsberg | 09.06.2016 | 20:27  
41.969
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 09.06.2016 | 20:31  
59.315
Hanni Borzel aus Arnsberg | 09.06.2016 | 20:36  
8.709
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 09.06.2016 | 21:07  
59.315
Hanni Borzel aus Arnsberg | 09.06.2016 | 21:18  
13.745
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 09.06.2016 | 21:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.