Kupferdreher Denkmaltafel gestohlen

Anzeige
Pater Paul segnet die Denkmaltafel am Gemeindeheim St. Josef. Inzwischen ist die Tafel verschwunden. (Foto: R. Busch)
Essen: Bürgerschaft Kupferdreh | An zahlreichen historischen Stellen in Kupferdreh stehen Informationstafeln, die über die Geschichte des jeweiligen Ortes informieren. Aufgestellt hat diese Denkmaltafeln die Bürgerschaft Kupferdreh. In ihrer Gesamtheit bilden die Tafeln den Kupferdreher Denkmalpfad, der sich aus drei verschiedene Teilbereichen zusammensetzt: Der Industriepfad „rund um die Kopperdrehe“, der Kulturpfad „durch Hinsbeck und Dilldorf“ und die Museumslandschaft Deilbachtal. Diese historischen Wege können Geschichtsinteressierte gezielt erwandern, aber auch Spaziergänger und Passanten nutzen die Tafeln gern, um sich über die Kupferdreher Geschichte zu informieren.

Auch am Gemeindeheim St. Josef im Heidbergweg wurde anlässlich der Einweihung des Hauses, das im vergangenen Jahr aufwändig renoviert wurde, eine Denkmaltafel aufgestellt. Die historischen Angaben wurden aktualisiert und im Rahmen der feierlichen Einweihung den Gemeindemitgliedern und den Gästen vorgestellt. Pater Paul ließ es sich nicht nehmen, die Infotafel aus diesem Anlass zu segnen. Das war am 6. Dezember.

Nur rund zwei Wochen später, also noch vor Weihnachten, war die Denkmaltafel verschwunden. Offensichtlich waren Metalldiebe am Werk, die sich gezielt an der 50 x 70 cm großen Aluminiumtafel vergriffen haben. Dabei ist der materielle Wert der Tafel eher gering, so dass ein solcher Diebstahl objektiv betrachtet gar nicht lohnenswert erscheint.

Die Bürgerschaft Kupferdreh und ihr Vorstand sind erschüttert, dass die Diebe auch vor kulturellen Einrichtungen nicht Halt machen, denn der Kupferdreher Denkmalpfad wird im Stadtteil als nicht unbedeutendes Kulturgut angesehen. Offensichtlich kennt die Dreistigkeit der Täter keine Grenzen, liest man doch auch regelmäßig in der Zeitung von Metalldiebstählen auf Friedhöfen oder Bahnanlagen.
Der Vorstand der Bürgerschaft hofft natürlich, dass die Denkmaltafel wieder auftaucht und an Ort und Stelle installiert werden kann. Hinweise zum Verbleib der Tafel nimmt die Bürgerschaft unter info@buergerschaft-kupferdreh gerne entgegen.


www.buergerschaft-kupferdreh.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
36.295
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 31.01.2016 | 17:09  
8.673
Bernfried Obst aus Herne | 03.02.2016 | 19:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.