Traditioneller Weidegang auf dem Grootehof

Anzeige
2
Hier braucht man das Wort Freude nicht mehr zu erklären - man sieht es!
Nach einem langen Winter war es endlich wieder soweit. Die Überruhrer Reiterei vom Grootehof traf sich zu den Feierlichkeiten, die den Weidegang 2013 für die Pferde einläutete.

Der Chef des ganzen Teams, Georg Groote, hatte, wie man es von ihm kennt, großzügig für das leibliche Wohl aller Anwesenden gesorgt. Deftige Grillwurst und der weithin bekannte, kräftige Kaffee, weckten die Lebensgeister.

Rund um den Grill nahe dem Blockhaus versammelten sich Reiter, Gäste und Schaulustige, die an dem bunten Treiben teilhaben konnten. Anlässe für Gesprächsstoff gab es reichlich. Natürlich wurde umfassend über die Pferde,
die die Hauptakteure des Tages waren, diskutiert.

Das der verspätete Start durch die kalte und unwirtliche Witterung der letzten Wochen und Monate erst Ende April möglich war, tat der Freude am Tag der Pferde keinen Abbruch. Wie immer spüren die Pferde, dass ihnen heute wieder die vermisste Freiheit geboten wurde. Trotz der liebevollen Pflege durch kalte und graue Zeiten, ist der Weidegang mit frischem Gras, etwas ganz besonderes.

Dann war es soweit. Die Tore zu den Weiden wurden geöffnet und zuerst eroberten die Wallache die von der Natur frisch gedeckte Tafel. Unmittelbar darauf kam die Zeit für die Stuten, die ebenfalls voller Lebensfreude auf die Weide stürmten und sich durch nichts aufhalten ließen.

Der Weidegang in Überruhr ist immer wieder ein Glanzlicht für die Pferdeliebhaber. Videos wurden gedreht und die Verschlüsse der vielen Kameras klickten. Die Freude der Pferde sprang auf Besitzer, Gäste und offensichtlich auch auf die anderen Tiere auf dem Hof über.

Voller guter Laune widmete man sich wieder den Köstlichkeiten am Grill und schickte immer wieder einen Blick zu den Pferden, die ebenfalls damit beschäftigt waren, sich vegetarischen Köstlichkeiten zu widmen. Das Gras muss so gut geschmeckt haben, dass man als Mensch fast versucht wäre, auch einmal zu kosten. Die Würstchen bekamen aber dann doch den Vorzug.

Der Weidegang auf dem Hof von Georg Groote ist ein Dokument landwirtschaftlicher Kultur und Lebensart, die uns im Ballungsräumen dringend erhalten bleiben muss!
2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.