Wettbewerb: Wie kreativ ist die Ruhrhalbinsel?

Anzeige
1
V.l.: Dieter Remy (Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Allbau AG), Dieter Groppe (Geschäftsführer der EMG), Manfred Kuhmichel (Bürgermeister des Bezirks VIII) sowie Thomas Schulte (Leiter Abteilung Kommunikation der Sparkasse Essen) rufen zum Kreativwettbewerb ESSEN SIND WIR 2016 auf. Foto: Stefanie Schwarzin / EMG

Im Essener Stadtbezirk VIII sind ab sofort Ideenreichtum und Originalität gefragt. Denn im Rahmen ihrer jährlichen Stadtbezirkspartnerschaft ESSEN SIND WIR lädt die EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) 2016 die zugehörigen Stadtteile Burgaltendorf, Byfang, Heisingen, Kupferdreh, Überruhr-Hinsel und Überruhr-Holthausen zum Kreativwettbewerb ein. Kooperationspartner sind die Sparkasse Essen und die Allbau AG. Die drei Gewinnerprojekte können sich über Förderungen in Höhe von insgesamt 9.000 Euro freuen.

Ob Vereine, Kindergärten, Schulen, Werbegemeinschaften, Bürger-, Geschichts-, Heimat- und Verkehrsvereine, Stadtteilbüros, Kirchen oder Verbände des Stadtbezirks VIII – sie alle haben die Möglichkeit, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen.
Bedingung ist, dass die eingereichten Vorschläge mindestens einem der sechs Themenfelder „Veranstaltungen“, „Einzelhandel“, „Öffentlicher Raum“, „Netzwerkprojekte“, „Stadtteilgeschichte“ oder „Natur- und Klimaschutz“ entstammen und sich auf den Stadtbezirk beziehen.

Teilnahme bis zum 1. November


Darüber hinaus müssen alle Projekte – so sie gewinnen - im nächsten Jahr realisiert werden. Wer teilnehmen möchte, hat bis zum 1. November 2016 Zeit, das Projekt unter Angabe der Punkte „Zielsetzung“, „Projektskizze“, „Finanzierungsplan“, „Zeitplan“, „weitere Projektpartner“ sowie „Ansprechpartner/Verantwortliche“ bei der EMG einzureichen.
Im Anschluss wählt eine Jury, bestehend aus Vertretern der Kooperationspartner Sparkasse Essen und Allbau AG sowie Vertretern des Stadtverbands der Bürger- und Verkehrsvereine, des Einzelhandelsverbands und der EMG, aus allen Einsendungen die drei Sieger-Projekte aus. Während sich die Erstplatzierten über maximal 4.000 Euro freuen können, erhalten die Silber-Gewinner maximal 3.000 Euro, gefolgt von maximal 2.000 Euro für den dritten Platz.
Wichtig ist: Die EMG fördert die Projekte finanziell zu maximal 80 Prozent, so dass mindestens 20 Prozent der Kosten durch den Wettbewerber oder Dritte erbracht werden müssen.

Förderung bis maximal 80 %


Einsendungen nimmt die EMG-Projektleiterin Marcia Wünsche-Stapleton postalisch unter EMG – Essen Marketing GmbH, Rathenaustraße 2, 45127 Essen entgegen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.