AllbauKinderweihnachtsmarkt zu Gast beim GEÜ

Anzeige
GEÜ-Schulleiterin Gabriele von Heymann und AllbauKommunikationsleiter Dieter Remy rühren jetzt schon mal die Werbetrommel für den 8. AllbauKinderweihnachtsmarkt. Foto: Allbau AG
Essen: Gymnasium Essen Überruhr |

Trotz der zurzeit hochsommerlichen Temperaturen weihnachtet es schon bei der Allbau AG. Am dritten Adventssamstag veranstaltet Essens größter Wohnungsanbieter nämlich den 8. AllbauKinderweihnachtsmarkt, einen Weihnachtsmarkt ausschließlich für Kinder. Die Suche nach der passenden Schule für die Veranstaltung ist nun abgeschlossen: Am 10. Dezember ist der 8. AllbauKinderweihnachtsmarkt zu Gast beim Gymnasium Essen-Überruhr.

Von 12 bis 18 Uhr gibt es jede Menge Weihnachtsspaß, Mitmachaktionen und ein tolles Bühnenprogramm für Familien. Kommerz bleibt komplett außen vor.

„Es geht uns darum, Kindern einen unvergesslichen Tag in der Vorweihnachtszeit zu bescheren“, erklärt AllbauKommunikationsleiter Dieter Remy. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Und schon jetzt steht fest, dass zahlreiche Highlights auf die kleinen und großen Besucher warten: So können Kinder an einer himmlischen Luftpoststation ihre Wunschzettel auf die Reise zum Christkind senden, in der Kinderbackstube von Bäcker Peter weihnachtliche Bretzel backen oder eine Runde auf dem Nostalgie-Karussell drehen.
Im Mittelpunkt des 8. AllbauKinderweihnachtsmarkts steht wie in den Vorjahren die große Bühne auf dem Schulhof. Hierfür hat die Schulleiterin des Gymnasium Essen-Überruhr, Gabriele von Heymann, abwechslungsreiche Auftritte angekündigt. Weitere Teilnehmer sind willkommen.

Weitere Teilnehmer sind willkommen


„Insbesondere Kitas, Schulen, aber auch Kirchengemeinden oder Vereine mit ihren Jugendgruppen sind herzlich dazu eingeladen, sich am Kinderweihnachtsmarkt zu beteiligen“, so Dieter Remy.
Und das geht nicht nur beim Bühnenprogramm. Auch in diesem Jahr stellt die Allbau AG original Weihnachtsmarkthütten kostenlos zur Verfügung. Schulen, Kindergärten oder auch Sportvereine können sich eine Hütte reservieren, um dort zum Beispiel Waffeln, Bastel-Artikel oder auch Kinderpunsch zu verkaufen. „Wichtig ist, dass am Ende eine tolle Veranstaltung mit vielen Teilnehmern aus dem Stadtteil herauskommt“, sagt Dieter Remy.
Die teilnehmenden Einrichtungen können mit der Teilnahme auch etwas für die eigene Kasse tun. „Die Einnahmen an den Ständen verbleiben zu 50 Prozent an den Ständen, zu 50 Prozent gehen sie an ein soziales Projekt in Überruhr“, erklärt Remy.

Bühnenprogramm und Weihnachtsmarktbuden


Interessierte Gruppen oder Vereine melden sich – egal ob für Bühnenprogramm oder Weihnachtsmarktbude - unverbindlich beim Projektbüro des 8. AllbauKinderweihnachtsmarkts unter Tel: 0201/7492324 oder per E-Mail an: kinderweihnachtsmarkt@allbau.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.