Heisingen: Falsche Cousine erschlich sich mehrere tausend Euro

Anzeige
Auf der Straße Nottebaumskamp meldete sich Dienstagnachmittag, 12. März, gegen 17.13 Uhr telefonisch die "angebliche Cousine" einer 88-jährigen Frau. Aufgrund einer finanziellen Notlage bat diese um eine Bargeldsumme von mehreren tausend Euro. Das Geld sollte durch eine andere Frau an der Wohnanschrift der alten Dame abgeholt werden. Tatsächlich erschien nach Absprache eine junge Frau, die das Geld durch den
88-jährigen Ehemann übergeben bekam. Die Abholerin entfernte sich anschließend in unbekannte Richtung. Das Ehepaar beschrieb sie als Ausländerin, die etwa 20 bis 25 Jahre alt wäre. Sie soll ca. 160 cm groß sein, schwarze, kurze Haare haben und dunkel gekleidet gewesen sein. Hinweise bitte an die Polizei Essen, Tel.: 0201/829-0.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.