Kangal Dumann wartet schon seit 3 Jahren auf ein neues Zuhause

Anzeige
Dumann mit seinem Paten Dr. Thomas Stauder Foto: Tierheim Essen

Kangal Dumann (6) hat schon die Hälfte seines Lebens im Tierheim verbracht. Traurig schaut er bei seinen Spaziergängen und Spieleinheiten im Hundefreilauf in die Natur. Gerne würde er ein großes Grundstück sein Eigen nennen.

Natürlicher Wachtrieb


Als Herdenschutzhund sollte er nämlich in einen hundeerfahrenen Haushalt mit Haus und großem Grundstück vermittelt werden, wo er seinem natürlichen Wachtrieb nachkommen kann. Auch die prominente Patenschaft mit Dr. Thomas Stauder von der Stauder-Brauerei brachte dem herzensguten Rüden bislang kein Glück.

Vermittlung gern als Zweittier zu einer Hündin


Dumann kennt Kinder ab Grundschulalter und könnte auch gut mit einer Hündin an seiner Seite gemeinsame „Arbeit“ leisten. Wer kann Dumanns Lebenstraum in Erfüllung gehen lassen und ihn zum treuen Herrn über Haus und Grund machen? Interessierte melden sich im Essener Tierheim unter Tel: 0201/32 62 62 (di. bis fr. 13 bis 16 Uhr). Infos auch unter www.tierheim-essen.org
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.