Kita St. Georg in Heisingen: Abschied von Renate Lagerwey

Anzeige
Emotionaler Abschied: Renate Lagerwey im Kreise von Kolleginnen und Kita-Kindern. Foto: Lukas
Die St. Georg-Kirche in Heisingen war am vergangenen Sonntag bis auf den letzten Platz gefüllt. Es gab an diesem Vormittag einen ganz besonderen Anlass zu feiern: Kindergartenleiterin Renate Lagerwey wurde in den verdienten Ruhestand verabschiedet.
Im Januar 1976 begann Renate Lagerwey mit ihrer Arbeit in der Kita St. Georg "Am Grünen Turm" in Heisingen.
Es folgten nach vier Jahren in Duisburg insgesamt 41 weitere erfolgreiche Jahre in Heisingen. In den vergangenen Jahren traf sie vor Ort auch immer mal wieder auf Erwachsene, die früher einmal ihre Schützlinge waren und nun ihre eigenen Kinder in der Kita anmeldeten.
In fast allen Fällen erkannte sie ihre „Ehemaligen“ sogar wieder. „Oft weiß ich nach einigen Sekunden Bedenkzeit deren Namen“, berichtet die Leiterin stolz.
Die Mutter einer 25-jährigen Tochter freut sich nun auf ihren neuen Lebensabschnitt.
„Es ist nie zu spät, eine neue Zeit zu beginnen.“ Noch vor einigen Tagen brachte es ein Dreijähriger in ihrem Kindergarten ihr gegenüber auf den Punkt: „Du gehst jetzt bald. Aber du warst auch lange hier. Jetzt darfst du auch mal raus.“
„Kinder sind so offen, so ehrlich in ihren Aussagen. Das war schon vor vier Jahrzehnten so", so die zukünftige Rentnerin. „Aber im Vergleich zu den ersten Berufsjahren merke ich, dass die jetzige Generation eine Unmenge mehr an Förderung erlebt. Die Jungen und Mädchen wissen sehr viel. Trotzdem brauchen die Kinder alle auch heute noch unsere Nähe und Fürsorge. Aber die Eltern können wir und wollen wir auch nicht ersetzen.“
Renate Lagerwey wird nun viel Zeit haben, um endlich mal außerhalb der Ferienzeit mit ihrem Ehemann Walter nach Rügen zu fahren.
Und die Heisinger werden die 64-Jährige auch des Öfteren sportlich auf dem Rennrad sehen.
Renate Lagerwey: „Dann aber nicht mit Elektro-, sondern mit Muskelkraft“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.