Kommentar: Treffen"anne Bude"

Anzeige
Am 20. August ist der "Tag der Trinkhalle" und viele werden auch diesen Tag nutzen, um wieder "anne Bude" zu stehen. Sei es nur für einen Small-Talk, ein kühles Blondes oder um mal eben nur 'ne Schachtel Zigaretten oder 'n Brötchen zu holen.
Ich kann da eigentlich gar nicht so richtig mitreden. Als Nicht-Ruhrgebietskind ist mir die Budenkultur nicht ganz so geläufig.
Bei uns ist und war es der Kiosk - und den gab es auch früher bei uns nicht an jeder Ecke zu finden - ganz im Gegensatz zum Ruhrgebiet.
Aber auch in der Heimat der Bude hat sich vieles verändert. Längst ist sie auch hier nicht mehr so häufig zu finden wie noch vor ein paar Jahrzehnten. Discounter, aber auch große Tankstellen mit einem vielseitigen Sortimentsangebot, haben vielen Budenbesitzern das Leben schwer gemacht.
Dabei steht gerade das "Büdchen um die Ecke" wie fast keine andere Institution für die Lebensweise der Menschen im Ruhrgebiet. Daher ist der "Tag der Trinkhalle" eine ganz tolle Aktion, um den Mythos Bude zu feiern. Im ganzen Ruhrgebiet werden dann zahlreiche Trinkhallen mit allerlei Leckereien, kulturellen Programmpunkten sowie Bands und DJs aufwarten.
Echt eine Super-Idee um sich mal wieder "anne Bude" zu treffen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.996
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 20.08.2016 | 22:17  
31.044
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 21.08.2016 | 18:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.