Abschied von den Kranichen

Anzeige
Dieser eilige Schnappschuss entstand um 16:06 Uhr über dem Ruhrtal.
Wie jedes Jahr, so ziehen auch dieses Jahr wieder die Kraniche in südliche Gefilde. Heute konnte man einen Trupp am Himmel sehen, der um 16:06 Uhr die Ruhrhalbinsel überquerte. Die Vögel kamen aus nördlicher Richtung und flogen über die Wassergewinnungsanlagen in Überruhr hinweg in Richtung Südwest.

Dieser Anblick ist immer mit der Hoffnung verbunden, dass die Vögel gesund zurückkehren. Viele werden Opfer von Hochspannungsleitungen oder auch Windkraftanlagen. Obwohl der Deutsche Wetterdienst in seiner heutigen Prognose einen plötzlichen Wintereinbruch nicht erkennt, gehen die Kraniche "auf Nummer sicher" und verlassen uns bis zum nächsten Frühjahr.

Manche Exemplare können aber durchaus bei uns verbleiben und den Winter in Deutschland verbringen. Das ist aber in direkter Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung der zu erwartenden Wetterlagen zu sehen. Wer Kraniche auf ihrem Zug beobachtet, sollte sie zählen (ggf. schätzen), sowie Ort und Zeit den Naturschutzverbänden, wie etwa dem Naturschutzbund Ruhr, oder den NABU Deutschland vermelden.

Blicken wir diesen herrlichen Tieren hinterher und wünschen wir ihnen alles Gute!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
20.673
Uwe Norra aus Selm | 06.11.2014 | 21:47  
3.996
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 07.11.2014 | 13:14  
3.996
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 09.11.2014 | 21:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.