Axolotl

Anzeige
3
Wer seinen Axolotl in einem Becken mit anderen Arten halten möchte, sollte sich vorher genauestens über geeignete Mitbewohner informieren. Denn bei den meisten Arten gilt: Fressen oder gefressen werden. Dem mit rund 30 cm Körperlänge ausgewachsenen Lauerjäger ist es dabei egal, wie groß seine Rivalen im Becken sind. Wer seinen Axolotl trotzdem nicht ausschließlich unter seinesgleichen halten will, sollte sich bei der Vergesellschaftung daher auf Schnecken und Guppys beschränken.
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
26.336
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 07.08.2013 | 21:27  
43.167
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 07.08.2013 | 21:33  
122.865
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 07.08.2013 | 23:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.