Den Igelhaufen nicht vergessen!

Anzeige
Laubhaufen sind beliebte Überwinterungsstätten bei den heimischen West- oder Braunbrustigeln!
Die Blätter sind so gut wie alle am Boden und können nun als Überwinterungshilfe für den Igel aufgeschichtet werden. Einige von den stacheligen Zeitgenossen wandern noch umher, um einen Platz zu finden, wo man dem Frost entkommen kann.

Alles was man neben den reichlich vorhandenen Blättern benötigt, ist ein Ort, an dem bis tief ins Frühjahr hinein Ruhe herrscht. Die Igel erwachen erst wieder, wenn es die Temperaturen zulassen und Nahrung zu erwarten ist.
Vielfach finden die ersten Gartenaktionen im Frühjahr vorzeitig statt. Doch wenn ein Igel einmal durch unvorsichtiges Handeln geweckt wird, kann er arge Probleme bekommen, die auch nicht selten mit dem Tod enden. Daher ist es so wichtig, die richtige Wahl für den Ort des Laubhaufens zu treffen.

Dieser Weg um den Igel einen Schutz zu bieten, ist denkbar einfach, macht nur wenig Arbeit und hilft im Folgejahr wieder die nützlichen Säuger in der Nähe zu haben, die unter anderem die bei den Blumenfreunden so unbeliebten Schnecken vertilgen.

Also: Bitte nicht den Igelhaufen vergessen!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 09.12.2013 | 21:37  
4.314
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 09.12.2013 | 21:47  
Sabine Pfeffer aus Essen-Süd | 10.12.2013 | 17:18  
4.314
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 13.12.2013 | 18:32  
Sabine Pfeffer aus Essen-Süd | 16.12.2013 | 11:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.