Gladius im Garten

Anzeige
In Deutschland kommen nur wenige Arten, wie zum Beispiel die Sumpf-Schwertlilie oder die Sibirische Schwertlilie, in wilden Beständen vor. Jedoch sind die Schwertlilien auf Grund ihrer Vielfalt und Farbenpracht aus unseren Rabatten und Vorgärten nicht mehr wegzudenken. Im Volksmund hat die nach der griechischen Göttin des Regenbogens, Iris, benannte Pflanze diesen Namen häufig beibehalten. Lange Zeit kannte man die Pflanze auch unter dem Namen "Gladiolus", was soviel wie "Kleines Schwert" bedeutet und auf die schwertförmigen Blätter der Lilien verweist.
2
2
1
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
3.154
Peter van Rens aus Oberhausen | 02.06.2013 | 17:23  
2.139
Gabriele Pohley aus Velbert-Neviges | 02.06.2013 | 17:43  
26.333
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 02.06.2013 | 17:51  
41.969
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 02.06.2013 | 18:03  
21.295
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 02.06.2013 | 18:11  
55.269
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 02.06.2013 | 22:49  
59.315
Hanni Borzel aus Arnsberg | 03.06.2013 | 11:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.