CDU Bürger-Dialog-Gespräch in Kupferdreh

Anzeige
Gast des CDU-Bürger-Dialog-Gespräches im November: Stadtkämmerer Lars Martin Klieve wird beim „Bürger-Dialog-Gespräch der CDU“ die Chance nutzen, allgemeinverständlich in das Thema Haushaltent-wicklung in Essen einzuführen und die Notwendigkeit und aktuellen Konsequenzen der Haushaltssperre zu erklären.
 
Das erste Bürger-Dialog-Gespräch 2014 findet am 28. Januar 2014 statt. Gast ist das Essener-Verwaltungsvorstandmitglied, der Beigeordnete Christian Kromberg, der u.a. für das Ordnungsamt ver-antwortlich ist. Das Thema wird die Sicherheit und Ordnung in den Stadtteilen und der Stadt heißen.

Knappe Kassen in Essen - Wenn der Stadt das Geld fehlt

Konsequenzen der Haushaltssperre für Bürger, Vereine und die Stadt Essen insgesamt

Kupferdreh. Am kommenden Dienstag, dem 26. November 2013, 20.00 Uhr, in der Gaststätte „Zum Fass des Diogenes“, Colsmannstraße 10, veranstaltet die CDU Kupferdreh/Byfang ihr zehntes und somit letztes Bürger-Dialog-Gespräch im Jahr 2013, traditionell unter dem Motto „Aktuelles aus der Kommunalpolitik - Bürger fragen – Politik antwortet“.

Neben dem traditionellen Sachstandsbericht zu aktuellen kommunalpolitischen Fragen (Power-Point-Präsentation), u.a. Vorstellung des „neuen Konzeptes zur Behandlung alleenartiger Baumbestände anhand der Kupferdreher Dixbäume“ und Vorstellung der „Gelben-Zitrone im Monat November“, wird der CDU-Vorsitzende, Ratsherr Dirk Kalweit, innerhalb von fünf Tagen den zweiten Verwaltungsvorstand der Stadt Essen bei einer CDU-Veranstaltung begrüßen.

Hochkarätiger Gast des Bürger-Dialog-Gespräches im Monat November ist der Stadtkämmerer Lars-Martin Klieve, der zum Thema „Knappe Kassen in Essen – Wenn der Stadt das Geld fehlt - Die Haushaltssperre und die Konsequenzen für die Stadt“ referieren wird und sich anschließend den Fragen der Bürgerinnen und Bürgert stellt.

Die Not der öffentlichen Haushalte ist für die Bürgerinnen und Bürger wohl nirgends so unmittelbar spürbar, wie in den Kommunen. Und Essen, mit weit über drei Milliarden Euro Schulden - so viel wie kaum eine zweite Stadt in Deutschland -, hat besonders große Probleme ob der zahlreichen finanziellen Baustellen. Deshalb will der Stadtkämmerer sparen, und die problematischen Zahlenwerke der Stadt bestätigen ihn dabei nachhaltig. Stadtkämmerer Lars Martin Klieve wird beim „Bürger-Dialog-Gespräch der CDU“ die Chance nutzen, allgemeinverständlich in das Thema Haushaltentwicklung in Essen einzuführen und die Notwendigkeit und aktuellen Konsequenzen der Haushaltssperre zu erklären.

Das seit 1999 monatlich stattfindende Politische Bürger-Dialog-Gespräch der CDU Kupferdreh/Byfang ist ein Bürger-Beteiligungs- und Diskussionsformat für alle kommunalpolitisch interessierten Bevölkerungsgruppen und Institutionen. Ziel ist es, alle Bürgerinnen und Bürger und gesellschaftlich relevanten Gruppen zu kommunalpolitischen Themen ins Gespräch zu bringen und für politische Fragestellungen zu sensibilisieren. Im Dialog zwischen Bürgerschaft und Politik möchte die CDU ein möglichst breites und qualifiziertes Meinungsbild herausarbeiten, um auf Basis dieser Grundlagen eine bürgernahe Politik zu gestal-ten.

Bitte vormerken

Das erste Bürger-Dialog-Gespräch 2014 findet am 28. Januar 2014 statt. Gast ist das Essener-Verwaltungsvorstandmitglied, der Beigeordnete Christian Kromberg, der u.a. für das Ordnungsamt verantwortlich ist. Das Thema wird die Sicherheit und Ordnung in den Stadtteilen und der Stadt heißen.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger und Organisationen sind zum Bürger-Dialog-Gespräch recht herzlich eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.