CDU-Bürger-Dialog-Gespräch in Kupferdreh

Anzeige
Der Vorstandsvorsitzende des Einzelhandelsverbandes Ruhr, Herr Jürgen Bessel, und der Geschäftsführer des Verbandes, Rechtsanwalt Marc Heistermann, sind Gäste beim diesmonatigen Bürger-Dialog-Gespräch der CDU. Thema sind die Ladenlokalleerstände in Kupferdreh.

Thema: Ladenlokal-Leerstände in Kupferdreh

Kupferdreh. Am morgigen Dienstag, dem 29. April 2014, diesmal bereits um 19.00 Uhr, in der Gaststätte „Zum Fass des Diogenes“, Colsmannstraße 10, veranstaltet die CDU Kupferdreh/Byfang ihr viertes monatliches Bürger-Dialog-Gespräch im Jahr 2014 Jahr unter dem Motto „Aktuelles aus der Kommunalpolitik - Bürger fragen – Politik antwortet“.

Neben dem traditionellen Sachstandsbericht zu aktuellen kommunalpolitischen Fragen (Power-Point-Präsentation) – zu denen auch der Ratsherr Dirk Kalweit und die Bezirksvertreter Jochen Becker und Wilhelm Kohlmann Stellung beziehen - steht diesmal im Fokus des Bürger-Dialog-Gespräches der zunehmende Leerstand von Ladenlokalen in Kupferdreh. Ladenlokalleerstände in den Essener Stadtteilen sind mittlerweile ein stadtweites Problem des Einzelhandels.

Als fachkompetente Gäste und Referenten zu diesem Thema konnte die CDU zwei hochrangige Vertreter des Einzelhandelsverbandes Ruhr e.V. gewinnen, Herrn Jürgen Bessel (Vorstandsvorsitzender) und Herrn Rechtsanwalt Marc Heistermann, Geschäftsführer des Verbandes, um mit den Gästen des Bürger-Dialog-Gespräches mögliche Lösungsvarianten für diese Entwicklung auch in Kupferdreh zu beraten und zu erörtern. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Geschäftsleute, Vermieter, Organisationen und Vereine sind zum Bürger-Dialog-Gespräch im April recht herzlich eingeladen.

Das seit 1999 monatlich stattfindende Politische Bürger-Dialog-Gespräch der CDU Kupferdreh/Byfang ist ein Bürger-Beteiligungs- und Diskussionsformat für alle kommunalpolitisch interessierten Bevölkerungsgruppen, Organisationen und Institutionen. Ziel ist es, alle Bürgerinnen und Bürger und gesellschaftlich relevanten Gruppen zu kommunalpolitischen Themen ins Gespräch zu bringen und für politische Fragestellungen zu sensibilisieren. Im Dialog zwischen Bürgerschaft und Politik möchte die CDU ein möglichst breites und qualifiziertes Meinungsbild herausarbeiten, um auf Basis dieser Grundlagen eine bürgernahe Politik zu gestalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.