CDU-Fraktion: Erstes Gesundheitsforum ein voller Erfolg / Gesundheitsstandort Essen weiterentwickeln

Anzeige
Der Gesundheitssektor ist mit über 45.000 Arbeitsplätzen der größte Arbeitgeber in unserer Stadt. Die CDU-Fraktion wird das Thema Gesundheitsstandort auch in Zukunft weiter forcieren und voranbríngen. Die stellv. Fraktionsvorsitzende Barbara Rörig sowie der stellv. Fraktionsvorsitzende und gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion Dirk Kalweit sind mit diesem Themenfeld politisch für die CDU-Fraktion befasst.
Aus Sicht der CDU-Fraktion war das 1. Essener Gesundheitsforum mit mehr als 300 Teilnehmern ein voller Erfolg. Gemeinsam organisiert von Stadt, Wirtschaftsförderung, Messe Essen sowie der Arbeitsgemeinschaft „Essen forscht und heilt“, standen Vorträge und Diskussionen im Mittelpunkt des Gesundheitsforums.

Barbara Rörig, stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion: "Das Gesundheitsforum hat gezeigt, welch hohe Kompetenz die Stadt Essen im Gesundheitsbereich vorweisen kann. Gleichzeitig wurde deutlich, dass für die Zukunft weitere Herausforderungen vor uns liegen. Hierzu gehören u.a. eine bessere Vernetzung der handelnden Akteure zum Wohle der Patientinnen und Patienten sowie der Ausbau des Medizintourismus als ein Teil der Wirtschaftsförderung."

Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Der Gesundheitssektor ist mit über 45.000 Arbeitsplätzen der größte Arbeitgeber in unserer Stadt. Im Ruhrgebiet ist Essen in diesem Bereich führend. In ganz Nordrhein-Westfalen auf Platz zwei liegend. Hier liegen mit die größten Zukunftsperspektiven in unserer Stadt, die es zu nutzen gilt. Umso wichtiger sind solche Veranstaltungen wie das Gesundheitsforum. Es fördert den gegenseitigen Austausch und dient der Weiterentwicklung unserer Stadt als Gesundheitsstandort. Die CDU-Fraktion wird dieses Thema auch in Zukunft weiter forcieren.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.