Einladung zum CDU-KLARTEXT-BÜRGERDIALOG

Anzeige
Hartmut Peltz, neuer Fachbereichsleiter des Amtes für Soziales und Wohnen, ist ein erfahrener Verwaltungsexperte, der bis 2007 stellvertretender Büroleiter des Oberbürgermeisters Dr. Wolfgang Reiniger war und seit 2007 das Büro des Beigeordneten für Jugend, Bildung und Soziales Peter Renzel leitete. Er wird die aktuellen Entwicklungen zu den Asylunterkünften in Essen beim Bürger-Dialog-Gespräch vorstellen.

Erstes CDU-KLARTEXT-BÜRGER-DIALOG-GESPRÄCH im Jahr 2015

Thema u.a.: Asylunterkünfte in Essen / Bericht zur aktuellen "Dringlichkeitsentscheidung"


Gast: Hartmut Peltz, Amtsleiter des Sozialamtes

Kupferdreh. Am Dienstag, dem 24. Februar 2015, 20.00 Uhr, veranstaltet die CDU Kupferdreh/Byfang in der Gaststätte „Zum Fass des Diogenes“, Colsmanstraße 10, ihr erstes monatliches KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch im Jahr 2015 unter dem Motto „Aktuelles aus der Kommunalpolitik - Bürger fragen – Politik antwortet“. Neben dem traditionellen Sachstandsbericht zu aktuellen kommunalpolitischen Fragen (Power-Point-Präsentation) – zu denen auch der Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann und der Ratsherr Dirk Kalweit Stellung beziehen - wird an diesem Abend schwerpunktmäßig das aktuelle Thema "Dringlichkeitsentscheidung zur Unterbringung von Asylbewerbern" stehen.

Bericht aus der Bezirksvertretung, den Ratsausschüssen & dem Rat

Weitere Punkte des diesmonatigen KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräches der örtlichen CDU sind die ThemenNeubau der Kampmannbrücke – hier Kostensteigerungen & Baubeginn“, „Verabschiedung des Bebauungsplanes Ev. Friedhof“, „Flächenplanung - neue Gewerbe- und Wohnbauflächen“ und das Thema „Franken- Kreditaufnahme“. Zudem gibt es einen kurzen Bericht zur neuen zentralen Asyl-Erstaufnahmeeinrichtung des Landes NRW auf dem ehemaligen Kutel-Gelände.

Bürger-Beteiligungs- und Diskussionsforum als örtliche Demokratieplattform

Das seit 1999 monatlich stattfindende Politische Bürger-Dialog-Gespräch der CDU Kupferdreh/Byfang ist ein Bürger-Beteiligungs- und Diskussionsformat für alle kommunalpolitisch interessierten Bevölkerungsgruppen und Institutionen. Ziel ist es, alle Bürgerinnen und Bürger und gesellschaftlich relevanten Gruppen zu kommunalpoliti-schen Themen ins Gespräch zu bringen und für politische Fragestellungen zu sensibilisieren. Im Dialog zwischen Bürgerschaft und Politik möchte die CDU ein möglichst breites und qualifiziertes Meinungsbild herausarbeiten, um auf Basis dieser Grundlagen eine bürgernahe Politik zu gestalten.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger und Organisationen sind zum ersten KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch im Jahr 2015 recht herzlich eingeladen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.