Erreichbares Wahllokal gefunden

Anzeige
Besser zu erreichen: Die Dilldorfer wählen den OB im Franz-Hennes-Heim.
Essen: Bürgerschaft Kupferdreh | Ein wichtiger Punkt, um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu bewegen, zur Wahl zu gehen, ist auch die Erreichbarkeit des Wahllokales. Für den Bereich Dilldorf war dies bei der letzten Wahl nicht der Fall. Für die Bewohner der Dilldorfer Höhe etwa war das Wahllokal in der Kraftwerkerschule mehr als drei Kilometer weit entfernt, das sind für Hin- und Rückweg mehr als sechs Kilometer. Für die Bürgerinnen und Bürger, die nicht mobil sind, weil sie vielleicht kein Auto haben, war die Wegstrecke unzumutbar. Diesen Umstand hatte die Bürgerschaft Kupferdreh im letzten Herbst in einem Schreiben an den Oberbürgermeister Reinhard Paß thematisiert. Doch die Bürgerschaft übt nicht nur Kritik, sie macht auch konstruktive Lösungsvorschläge. So wurden verschiedene alternative Standorte aufgezeigt und gemeinsam bewertet. Nun kam die positive Mitteilung der Stadt Essen, dass ein deutlich besser zu erreichender Standort für das Wahllokal für die Wahl des Oberbürgermeisters am 13. September diesen Jahres gefunden ist. Die Dilldorfer werden im Franz-Hennes-Heim, Deilbachtal 40, wählen. Von der Dilldorfer Höhe aus gesehen sind es bis dorthin nur ca. 1,5 Kilometer. Der Hin- und Rückweg ist also nur noch halb so weit wie zur Kraftwerkerschule, dem heutigen Energie Campus Kupferdreh.
Der Vorstand der Bürgerschaft Kupferdreh und der Vorsitzende des Kuratoriums, Prof. Dr. Jürgen Gramke, freuen sich, gemeinsam mit der Stadt Essen eine einvernehmliche, vor allem aber eine gute Lösung für die Wählerinnen und Wähler gefunden zu haben.


buergerschaft-kupferdreh.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.