Kommentar: Treffen am runden Tisch

Anzeige
Beatrix von Lauff
Bezirksbürgermeister Manfred Kuhmichel hat für den 30. Mai die Vereinsvorsitzenden der Bürgerschaften auf der Ruhrhalbinsel zu einem "ergebnisoffenen Gedankenaustausch" aufgerufen. Erarbeitet werden soll ein gemeinsames Format für Veranstaltungen mit dem Titel "Tag der Ruhrhalbinsel". Ein, wie ich finde, toller Ansatz, um die Stadtteile noch mehr miteinander zu vernetzen und sich als Marke "Ruhrhalbinsel" gemeinsam nach außen zu präsentieren. Was auch immer an Ideengebungen herauskommen mag, es ist zumindest ein erster Schritt, sich am "runden Tisch" einzufinden, zu diskutieren und bereits bestehende Kontakte zu intensivieren. Seit Jahren schon hat man in dieser Hinsicht auf der Ruhrhalbinsel bereits große Fortschritte gemacht. Man schottet sich schon lange nicht mehr ab, schaut über den eigenen Tellerrand hinaus, ob in der Vereinswelt, der Politik oder den Bürgerschaften vor Ort. Ein "Tag der Ruhrhalbinsel" wäre somit das I-Tüpfelchen einer Kooperation von vielen an der Ruhr gelegenen Stadtteilen, die alle so viel zu bieten haben. Kommentar
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.