Kupferdreher Bürger zu Besuch im Bundeskanzleramt

Anzeige
Auf der Eingangstreppe des Kanzleramtes
Zu einem umfangreichen Besuchs- und Informationsprogramm hatte Petra Hinz (SPD-MdB) eine Gruppe Kupferdreher Bürger nach Berlin eingeladen.

Es war nicht unbedingt eine Erholungsreise, bei welcher Petra Hinz (im Rahmen einer BPA- Tour) die Kupferdreher durch das politische Berlin führte. Aber es war hochinteressant und ein unvergessliches Erlebnis. Wann kann man schon mal auf den Stufen des Bundeskanzleramtes stehen, nur wenige Stufen vom Büro des Bundeskanzlers entfernt (Foto), oder einen geführten Rundgang durch den Reichstag erleben, Ministerien besuchen und sich entsprechende über deren Arbeit informieren lassen? Aber auch die Deutsche Vergangenheit wird in Berlin lebendig. Erschütternde Erinnerungen an die Gräueltaten der Nazi- Gewaltherrschaft, des Krieges und den Terror des DDR-Systems sind in Berlin und Potsdam zu sehen. Berlin war diese Reise, die ihren Abschluss auf der Riesenparty anlässlich der 150 Jahrfeier der SPD am Brandenburger Tor fand, wert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.