Rechte Tendenzen in Kupferdreh, eine Bestandsaufnahme

Anzeige
Auch wenn die Pegidabewegung schon keine große Rolle mehr spielt, gibt es dennoch auch in Essen eine deutlich sichtbare rechte Szene. Dies war zuletzt bei dem Aufmarsch am 1. Mai zu sehen, äußert sich aber auch immer wieder in Schmierereien an diversen Standorten auch in Kupferdreh.
Mit den Hintergründen von Phänomenen wie „Pegida“ und zunehmend sichtbar in Erscheinung tretenden rechten Tendenzen, möchte sich die SPD Kupferdreh Byfang in einer öffentlichen Informationsveranstaltung am 19. Mai 2015 um 19 Uhr in der Steinbeis Hochschule, Prinz-Friedrich-str. 3, auseinandersetzen. Über Ursachen, Erscheinungsformen und Ausbreitung referieren die SPD Unterbezirksvorstandsmitglieder Julia Jancovic und Anke Löhl. Diskutiert werden sollen das Problembewusstsein gegenüber dem Rechtsextremismus, die Einstellung zu unserer Demokratie, aber auch die Auswirkungen auf die Eurokrise und nicht zuletzt auch die Erscheinungsformen in unserem Stadtteil.

Wir möchten darum bitten eine Teilnahme an unserer Veranstalltung kurzfristig an zu melden, da nur ein begrenztes Platzangebot besteht, unter 0157 72831 226 oder siegmoennig@aol.com.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.