Textilarbeiterin aus Bangladesh zu Besuch bei Courage Essen

Anzeige

Joly Talukder, Vorsitzende der Textilarbeiterinnengewerkschaft GWTUC von Bangladesh ist zwei Wochen im Oktober beim Frauenverband Courage Essen zu Gast.


Über ein Jahr ist vergangen seit der schlimmsten Katastrophe der Textilindustrie in Bangladesh mit 1130 Toten und 1650 Verletzten. Von angemessener Entschädigung keine Spur. Stattdessen wurde Frau Talukder bei einem Hungerstreik um ausstehende Löhne einzufordern, verhaftet. Auch durch internationale Proteste wurde ist sie wieder frei.

Gelegenheit für interessierte Menschen, Frau Talukder in Essen kennenzulernen gibt es

u.a.

Am Samstag, 11.10.

zwischen 11 und 14 Uhr beim Essener Aktionstag gegen das Freihandelsabkommen TTIP und gegen Fracking.

Am Sonntag, 19.10

. lädt Courage zu einem internationalen Spenden-Essen für die Reisekosten ihrer Gastfrau ins Couragezentrum Essen, Goldschmidtstraße 3 ein. Ab 18 Uhr ist beim gemeinsamen Speisen Gelegenheit zum Kennenlernen, Erfahrungen auszutauschen und anhand einer Ausstellung über Arbeit und Leben der Textilarbeiterinnen mit Frau Talukder zu diskutieren.

Am Montag zuvor, den 13.10. ist sie mit Courage Essen zu einer Veranstaltung des ver.di Frauenrates Duisburg-Niederrhein eingeladen.

Sie beginnt um 17 Uhr und findet im "Der kleine Prinz", Schwanenstraße 5-7, 47051 Duisburg statt. Die Frauen von ver.di Duisburg haben zur Unterstützung des Aufbaus der Textilarbeiterinnen-Gewerkschaft GWTUC durch "Organizerinnen" ein Jahresgehalt von 600€ gesammelt. Sie freuen sich wie Courage Essen sehr auf die Begegnung mit Frau Talukder - deshalb ist der Titel ihrer Veranstaltung einfach nur

"Joly kommt!"


(Einladungsflyer angehängt)
Weitere Aktionen auf couragezentrum-essen.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.