Turnhalle Prinz-Friedrich-Straße bald wieder für den Sport nutzbar

Anzeige
Essen: Kupferdreh |

Die Turnhalle an der Prinz-Friedrich-Straße in Kupferdreh kann bald wieder für den Sport freigegeben werden

.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat am 21. Januar mitgeteilt, dass die Sporthalle nicht mehr als Notunterkunft für Flüchtlinge benötigt wird. In dieser Woche könnten die Abbauarbeiten beginnen, so dass Sportlerinnen und Sportler schnellstmöglich wieder in ihre Halle zurückkehren können.

Oberbürgermeister Thomas Kufen: „Ich bin froh, dass die Bezirksregierungen Düsseldorf und Arnsberg auch die letzte Sporthalle in Essen vom Netz der Notunterkünfte nehmen. Das bedeutet gerade für den Vereinssport in Kupferdreh endlich die lang ersehnte Entlastung. Die Belegung der Turnhallen war eine Notlösung, auf die wir im Ausnahmefall zurückgreifen mussten. Ich danke nochmals allen Betroffenen für Ihre Kooperation, Flexibilität und Geduld.“

Ehemalige LVR-Klinik in Heidhausen soll Flüchtlingsunterkunft werden


Essen wird ab März 2016 in Amtshilfe für das Land NRW die ehemalige LVR-Klinik an der Barkhovenallee in Heidhausen als Notunterkunft für Flüchtlinge, die nicht mehr in den zentralen Landeseinrichtungen untergebracht werden können, zur Verfügung stellen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.