Wenn der Ratsherr zweimal klingelt

Anzeige
Wenn der Ratsherr zweimal klingelt - Dirk Kalweit mit seinem Team wieder on Tour. Wie bereits zu den Kommunalwahlen 2004 und 2009 wird der Ratsherr Dirk Kalweit im Vorfeld der Kommunalwahl 2014 wieder zahlreiche Haushalte in Byfang, Dilldorf und Kupferdreh besuchen.

Dirk Kalweit wieder on Tour bei der Aktion

"Von Tür zu Tür – die CDU näher bei den Menschen"

Kupferdreh. Der Bürger-Dialog wird bei der CDU Kupferdreh/Byfang traditionell groß geschrieben. Mit jeweils ca. 30 – 35 öffentlichen Bürger-Dialog-Veranstaltungen pro Jahr zu unterschiedlichsten gesellschaftspolitischen, kulturellen, wissenschaftlichen und kirchlich/religiösen Themenschwerpunkten gehört der CDU Ortsverband zu einer der aktivsten politischen Organisationen in Essen. In Wahlkampfzeiten bieten die örtlichen Christdemokraten - wenn gewünscht - seit Jahren noch eine unmittelbarere und direktere Variante des Bürgerdialogs an, die persönliche Form des Hausbesuches.

Und so besuchte der Ratsherr Dirk Kalweit im letzten Kommunalwahlkampf 2009 mit seinem Wahlkampfteam insgesamt 824 Haushalte in Byfang, Dilldorf und Kupferdreh im Rahmen der Aktion „Auf dem Weg zum Bürger - Wenn der Ratsherr zweimal klingelt - Dirk Kalweit on Tour“, um mit den Bürgerinnen und Bürgern vor einer wichtigen kommunalpolitischen Wahlentscheidung in den unmittelbaren Bürger-Dialog einzutreten. Jeweils an den Wochenenden schon ab Mittags und an den Wochentagen nach Feierabend ab ca. 17.30 Uhr ging es für mehrere Stunden on Tour.

Am Wochenende Samstag & Sonntag, dem 03. & 04. Mai 2014, geht es in diesem Jahr wieder los. In der Zeit von 14.00 Uhr- 19.00 Uhr beginnt die diesjährige fußläufige Informationsaktion zur Kommunalwahl 2014 „Von Tür zu Tür – die CDU näher bei den Menschen“. Im Wahlkampf will der CDU-Vorsitzende, Ratsherr Dirk Kalweit, der erneut für den Rat der Stadt Essen kandidiert, rund 800 Haushalte mit seinem Team in Byfang, Dilldorf und Kupferdreh persönlich besuchen.
Starten wird er am Samstag auf der Dilldorfer-Höhe.

„Ich möchte so viele Bürgerinnen und Bürger wie möglich persönlich treffen. Sie sollen die Möglichkeit haben, mir mitzuteilen, welche Themen sie interessieren, welche Probleme bestehen und welche Anregungen sie haben. Natürlich werde ich Ihnen sagen, welche Pläne die CDU für die Zukunft unseres Wahlkreises und unserer Stadt hat.“, sagt Ratsherr Dirk Kalweit. „Vor allem möchte ich bei meinen Hausbesuchen mit den Menschen reden, die nicht zu den öffentlichen Versammlungen kommen - oder nicht kommen können - um ihre Stimme zu erheben. Ihre Meinung ist mir ebenfalls sehr wichtig. Denn Politik geht uns alle an. Dieses wird kaum in einem anderen Bereich so deutlich wie in der Kommunalpolitik. Kindergärten, Schulen, Seniorenstätte und -heime, Straßen, arbeiten, wohnen, bauen, einkaufen und die Naherholung, alles das wird von der Kommunalpolitik maßgeblich beeinflusst. Daher ist der Dialog so wichtig.“

In den folgenden Wochen im Mai besucht die CDU Kupferdreh/Byfang – jeweils durch die Presse angekündigt – deshalb unterschiedlichste Bereiche in Byfang, Dilldorf und Kupferdreh.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.