offline

Heinz Pelzer

92
Lokalkompass ist: Essen-Ruhr
92 Punkte | registriert seit 04.04.2012
Beiträge: 9 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 15
Folgt: 1 Gefolgt von: 1
Weitere Beiträge in meinem Blog http://peperblomer.blogspot.de/

Erlaubt ist was gefällt

Heinz Pelzer
Heinz Pelzer | Essen-Ruhr | am 15.03.2018

Mit dem Fahrrad zu fahren ist eine feine Sache. Man ist an der frischen Luft. Hat kaum Parkplatzprobleme und kommt manchmal schneller voran als der rollende Autoverkehr auf der Straße. Soweit so gut. Dumm ist nur, dass mehr und mehr Fahrradfahrer - egal ob beruflich oder privat - den Bürgersteig als ihre bevorzugte Fahr- oder Rennstrecke ansehen. Selbst komplette Familien radeln fröhlich auf den Bürgersteigen, ihre Kleinen...

1 Bild

,,,,,nach dem Spaziergang 2

Heinz Pelzer
Heinz Pelzer | Essen-Werden | am 05.02.2018

Essen: Baldeneysee | "Es gibt nichts Gutes, außer man tut  es", heißt es bei Erich Kästner. Dieses Gute widerfuhr uns am 5.02. 2018 gegen 15:00Uhr am Baldeneysee. Genauer gesagt, am ersten Parkplatz auf der Strasse Lanfermannfähre. Wir hatten gerade einen langen Spaziergang am See hinter uns. Müde gingen wir zu unserem Auto . Plötzlich  stieß meine  Frau einen kurzen, spitzen Schrei aus. "Ich habe meine Schlüssel verloren", rief sie. Das hieß...

1 Bild

Wirklichkeit versus Straßenverkehrsordnung 2

Heinz Pelzer
Heinz Pelzer | Essen-Süd | am 02.01.2018

Essen-Süd: Witteringstraße | Straßenverkehrsordnungen müssen sein, sie dienen der allgemeinen Sicherheit. Was ist jedoch, wenn ihre Regeln von der Wirklichkeit überholt werden. Was ist, wenn die Wirklichkeit sie so außer Kraft setzt,  dass ihre Anwendung zu einer unvermeidbaren Notwehr der Auto fahrenden Bürger führt. Hier stellt sich die Frage: Kann der Auto fahrende Bürger eine wohlgefällige Toleranz seitens der Ordnungshüter erwarten, zumindest...

2 Bilder

Die Müllplage

Heinz Pelzer
Heinz Pelzer | Essen-Ruhr | am 23.12.2017

Wann beginnt entstehender Müll zur Plage zu werden, vor allem jetzt vor Weihnachten? Ich denke, wenn Kartons, Tüten jeder Art, alte Wandregale, kaputte Bierflaschen, nicht mehr gebrauchte Kinderwagen, alte Gardinen und viele andere Haushaltsgegenstände, die nicht mehr in die Mülltonne passen oder extra entsorgt werden müssen, achtlos mehr und mehr entweder versteckt hinterm Haus oder  neben die vollen Mülltonnen gelegt...

Verkehrsplanung ist Klimaschutz

Heinz Pelzer
Heinz Pelzer | Essen-Ruhr | am 18.12.2017

Jetzt kurz vor Weihnachten fehlt nicht mehr viel bis alle Städte in NRW kurz vor dem Verkehrsinfarkt stehen. Die Strassen können den immer stärker anschwellenden Autoverkehr nicht mehr aufnehmen. Und immer, wenn man meint es geht nicht mehr, kommen noch weitere Fahrzeuge hinzu. Besonders betroffen ist in Essen die West Ost Achse am Kreuz Richard Wagner und Moltkestr. War es vor Kurzem noch so, dass die Walze der...

1 Bild

Homo sapiens oder Robo sapiens

Heinz Pelzer
Heinz Pelzer | Essen-Ruhr | am 12.04.2012

Bekanntlich ist der Mensch mehr als er über sich weiß, deshalb bemüht er sich sein Leben lang um Vollkommenheit. Sollte er eines Tages feststellen, dass er weniger weiß als die künstliche Intelligenz und die sich völlig unabhängig von ihm weiter entwickeln kann, dann hat er die höchste Stufe seiner Entwicklung erreicht. Warum sollte er dann noch weiter an sich arbeiten. Ist er dann im Sinne der Evolution unnütz geworden? Hat...

1 Bild

Alleine im Schwarm

Heinz Pelzer
Heinz Pelzer | Essen-Ruhr | am 11.04.2012

Alleine im Schwarm hängt die Einsamkeit des Kranichs von seiner konditionierten Erwartung ab. So ist er Jahr für Jahr darauf eingestellt, dass er auf dem Flug nach Süden sein Ziel nicht verfehlt. Dazu muß er die Höhe und Geschwindigkeit des Schwarms genau einhalten. Zurückbleiben bedeutet seinen Untergang. Der Kranich braucht seinen Schwarm um zu überleben. Ihm bleibt ein Trost: Er muß nicht jedes Jahr schneller und höher...

1 Bild

Die präventive Keule Israels als Problemlöser 3

Heinz Pelzer
Heinz Pelzer | Essen-Ruhr | am 08.04.2012

Günter Grass ist von der israelischen Regierung zur unerwünschten Person erklärt worden. Eine absurde Überdehnung dieses Themas, wie ich meine. Er stehe in dem Verdacht ein Antisemit und Friedensstörer zu sein, zumindest benehme er sich so. Das ist die Meinung der israelischen Regiering. Dies ist lächerlich. Jede Sorge um den Weltfrieden ist erst einmal ein legitimes Anliegen jedes Menschen, egal, ob er ein Dichter, ein...

1 Bild

Das zweischneidige Schwert der Gewerkschaft Verdi 5

Heinz Pelzer
Heinz Pelzer | Essen-Ruhr | am 04.04.2012

Wieder einmal hat Verdi eine neue Lohnerhöhungsrunde eingeleitet und erfolgreich mit einem Plus von 6,3 Prozent gestaffelt für die nächsten zwei Jahre durchgefochten. 3,5 Prozent ab März 2012 und weitere Raten von jeweils 1,4 Prozent folgen dann im Januar und im August 2013. Ein Erfolg , so scheint es. Doch bei genauem Hinsehen ist es auch nur eine Klientelpolitik - und nicht einmal für alle Mitglieder. Denn jeder weiß,...