Der Gelbbrustara könnte steinalt werden, wenn man ihn lässt.

Anzeige
Gelbbrustaras leben meist paarweise oder in kleinen Familienverbänden. An den Lehmlecken, wo sie ihren Mineralhaushalt ausgleichen, kommen sie auch in größeren Gruppen vor. Wenn man sie in freier Wildbahn sehen möchte, dann sollte man sich jetzt in die subtropischen Wälder von Südamerika aufmachen, bevor auch die letzten Rückzugsgebiete dieser schönen Vögel von uns Menschen zerstört werden.
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
9.273
Jochen Menk aus Oberhausen | 16.11.2015 | 19:50  
21.018
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 17.11.2015 | 14:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.