Heisingen: Falscher Dachdecker erschwindelte sich vierstelligen Geldbetrag

Anzeige

Zurzeit sind Kriminelle mit verschiedenen Facetten von Trickbetrug in Essen unterwegs. Die Polizei fordert insbesondere ältere Menschen zu erhöhter Vorsicht auf.

In Heisingen hatte ein falscher Dachdecker am Mittwoch, 1. Oktober, gegen 13 Uhr an der Ostpreußenstraße fatalerweise Erfolg mit seiner Lügengeschichte. Er sprach einen Mann (89) auf einen Dachschaden an, den es tatsächlich gar nicht gab. Der Rentner glaubte dem Betrüger und ließ ihn auf sein Dach. Nach ca. zwei Stunden war der Schwindler mit
seiner fingierten Arbeit fertig und verlangte eine vierstellige Summe von dem Senior. Der 89-Jährige übergab ihm das gewünschte Geld. Danach verschwand der Kriminelle. Dieser war ca. 35 Jahre alt, 175 cm groß und schlank. Er trug eine Mütze und war mit
einem Dachdeckeranzug bekleidet.

Polizei sucht Zeugen und weitere Geschädigte


Das Kriminalkommissariat 31 ermittelt und bittet Zeugen sowie ggf. weitere Geschädigte, die Angaben zu den Tätern oder einem Tathergang machen können, sich mit der Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201/829-0 in Verbindung zu setzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.