Rad- und Ruhrwanderwege vom 12. bis 19. März gesperrt

Anzeige

Die Rad- und Ruhrwanderwege in den Stadtteilen Horst, Steele, Überruhr und Burgaltendorf werden in verschiedenen Teilabschnitten punktuell instand gesetzt.

Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung durchgeführt werden – jedoch werden Umleitungen beziehungsweise Umfahrungen für Fußgänger und Radfahrer eingerichtet. Bereits am Montag, 12. März, starteten die Arbeiten zwischen der Kurt-Schumacher-Brücke und der Einmündung Horster Straße (nördliches Ruhrufer).
Die Sperrung wird nach etwa sieben Tagen wieder aufgehoben. Wann die Arbeiten an den weiteren Abschnitten beginnen, wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Das Essener Amt für Straßen und Verkehr bittet um Verständnis, dass Behinderungen während der Bauzeit für die Verkehrsteilnehmer nicht zu vermeiden sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.