Streckenagent der DB Regio NRW informiert über WhatsApp

Anzeige
Neu bei der DB Regio NRW: Störungsmeldungen via WhatsApp
Der Streckenagent der DB Regio NRW ist kein vermummter Zeitgenosse, der am Gleis lauert, sondern das ganze Gegenteil. Es ist von einem neuen Informationssystem die Rede, dass über den Messenger "WhatsApp" Reisende zeitnah über Störungen informiert. Hierbei werden die Strecken der Region NRW von dem Agenten "beobachtet", der dem Reisenden größere Störungen direkt auf das Smartphone meldet.

Die Anmeldung ist denkbar einfach. Auf der Website der DB sucht man sich die Bahnlinie aus, die man häufig benutzt. Das ist zum Beispiel ideal für Berufspendler. Wer nun oft mit der S1 (Dortmund-Solingen) fährt, gibt diese Linie in der Auswahl an. Dann grenzt man den Benachrichtigungszeitraum ein. Von Montags bis Freitags, oder eben täglich. Man erhält eine Rufnummer, die man im Handy speichert und sendet ein beliebiges Wort via WhatsApp an die genannte Nummer.

Wenn die unter den Nutzern bekannten zwei blauen Häkchen zu sehen sind, ist man angemeldet. Man kann diesen Service ganz leicht unterbrechen, was Sinn macht, wenn keine Fahrten stattfinden (Urlaub u.ä.) und auch wieder aktivieren. Falls kein Bedarf mehr besteht, kann man den Service ganz leicht löschen, in dem man den Satz "Alle Daten löschen" an die Hinterlegte Rufnummer sendet.

Seit etwa 6 Monaten ist der "Streckenagent" schon bei Twitter auf Beobachtungsposten. WhatsApp ist nun eine Erweiterung im Serviceangebot der DB Regio NRW.

Wer nun Interesse hat, kann an dieser Stelle weitere Informationen erhalten und sich auch völlig kostenlos anmelden:

http://www.bahn.de/regional/view/regionen/nrw/serv...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.