Der seltene Baum in der Gruga

Anzeige
Der Essener Schuh-Baum befindet in der Gruga Dort hängen gebrauchte, an den Schnürsenkeln zusammengebundene Latschen und Lederschuhe in den Ästen einer Edelkastanie. Wer durch die Gruga geht, sollte nicht immer nur nach vorne schauen, sondern manchmal auch nach oben. Bei den Mustergärten, einige Meter hoch in der besagten Kastanie hängen dort gebrauchte, an den Schnürsenkeln zusammengebundene Schuhe. „Was soll das denn?“, werden sich viele fragen. Schuh-Bäume sind keineswegs eine Essener Eigenart. In Olpe gilt es sogar ein Schuh-Baum-Verbot. Denn auch dort schmissen " Glückssucher " ihre alten Turnschuhe hoch in die Äste. Ihr aller Vorbild sind die „Shoe Trees“ in den USA. Sie sind dort zu wahren Touristenattraktionen geworden. Einem Gerücht zufolge sind die „Shoe Trees“ durch einen Streit zwischen einem frisch verheirateten Ehepaar entstanden. So ist es jedenfalls auf einer amerikanischen Internetseite nachzulesen, die sich ausführlich mit Besonderheiten an Straßenrändern beschäftigt.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
11 Kommentare
54.462
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 07.10.2013 | 17:44  
59.657
Hanni Borzel aus Arnsberg | 07.10.2013 | 17:52  
43.642
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 07.10.2013 | 17:53  
26.336
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 07.10.2013 | 18:45  
3.033
Nicole Altmeyer aus Witten | 07.10.2013 | 19:15  
29.345
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 07.10.2013 | 19:22  
15.663
Rainer Hruschka aus Bottrop | 07.10.2013 | 21:31  
43.642
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 07.10.2013 | 21:57  
39.141
Klaus Neumann aus Kleve | 07.10.2013 | 22:01  
59.657
Hanni Borzel aus Arnsberg | 07.10.2013 | 22:03  
13.991
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 08.10.2013 | 05:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.