Die Geschichte vom hässlichen Entlein

Anzeige
1
Eine Entenmutter brütet vier Enten aus. Das siebte Ei ist jedoch größer, weshalb es länger dauert, bis das große junge Entlein ausschlüpft. Der Nachzügler wirkt tollpatschig und unbeholfen und wird daher von den Tieren verspottet. Es beschließt, davonzulaufen. Von einer Bäuerin wird das Entlein für eine Weile eingesperrt, kurz darauf gelingt es dem Entlein zu fliehen. Es versteckt sich im Schilf und beobachtet von dort aus immer wieder die stolzen Schwäne. Als der Winter übers Land kommt, muss das Entlein sein Versteck verlassen um Nahrung zu suchen. Dabei friert es eines nachts in einem See fest. Doch es hat Glück, als ein Bauer es sieht, befreit und mitnimmt. Das Entlein flieht aber erneut und erkennt sein Spiegelbild im Wasser kaum wieder: Es ist zu einem erwachsenen, stolzen Schwan geworden. (Kurzfassung aus WIKIPEDIA)
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
36.061
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 03.05.2017 | 23:31  
33.875
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 04.05.2017 | 10:22  
1.654
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 04.05.2017 | 13:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.