Schön wenn man noch Pläne hat!

Anzeige
Jahrelang habe ich mir eine Tanne in die Wohnung geholt oder eine Fichte auf die Terrasse gestellt, die dann zur Weihnachtszeit je nach Gefühlslage Ton in Ton oder bunt geschmückt wurde. Künstliche Bäume aus Metall oder Plastik kamen für mich nicht in Frage, bis auf ein Modell auf das ich vor Jahren aufmerksam geworden bin. 2011 wurde der größte schwimmende Weihnachtsbaum der Welt in Rio de Janeiro aufgebaut. Mit 85 Meter Höhe und 3,3 Millionen Glühlampen schwimmt der 542 Tonnen schwere Stahlkoloss auf dem Rodrigo-de-Freitas-See. Der Fichten und Tannen überdrüssig habe ich einen Flammenbaum ausgesucht und diesen geschmückt.

Jetzt muss der Baumschmuck runter weil der Flammenbaum seinen eigenen Blütenschmuck zur Schau stellen möchte. Eins würde mich fürs nächste Jahr reizen, nämlich den Weltrekord in der Rubrik - größter unnatürlicher Weihnachtsbaum der Welt - zu brechen. Der wurde im Jahr 1980
in Gubbio in der italienischen Region Umbrien am Hang des Monte Ingino aufgestellt. Dort wird jährlich ein 800 m hoher und 400 m breiter Weihnachtsbaum aus 450 farbigen Lichtern gebildet, der aus ca. 50 km Entfernung zu sehen ist.
3
4
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
29.345
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 14.01.2017 | 23:05  
54.466
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 15.01.2017 | 10:53  
11.191
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 15.01.2017 | 12:23  
15.605
Christiane Bienemann aus Kleve | 15.01.2017 | 15:49  
25.063
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 15.01.2017 | 16:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.