Wenn die erstmal losbrummen, wissen es bald auch die Übersee-Bärchen!

Anzeige
Hallo, Bärchen, hast du auch ein Bewegungsprofil?
Der US-Geheimdienst NSA weiß faktisch genau, wann sich welches Mobiltelefon wo aufhält. Rund 5 Milliarden Standort-Datensätze laufen dafür täglich in den Datenzentren der Organisation zusammen.
Das geht aus einem weiteren Dokument aus dem Snowden-Archiv hervor, das von Quellen aus US-Regierungskreisen bestätigt wurde, berichte die Washington Post. Dies ermöglicht dem Geheimdienst die Erstellung umfassender Bewegungsprofile und auch einer Kartierung von Beziehungen zwischen Mobilfunknutzern in einem Umfang, der selbst aufgrund der bisherigen Enthüllungen kaum für möglich gehalten wurde.
0
3 Kommentare
29.376
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 05.12.2013 | 20:27  
5.131
Ingrid Helmboldt aus Bochum | 05.12.2013 | 20:42  
28.401
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 06.12.2013 | 14:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.