Byfang ist ein gutes Pflaster für Dumberger Nachwuchsreiterinnen

Anzeige
Am vergangenen Wochenende schickte der ZRFV Dumberg eine kleine Abordung von Nachwuchsreiterinnen zum Reitertag nach Byfang. Obwohl leider einige Pferde krankheitsbedingt ausfielen, vertraten die angetretenen Reiterinnen ihren Verein erfolgreich.

In der E-Dressur gelang es Antonia Metz sich mit Mino als 10te in einem großen Teilnehmerfeld zu platzieren. Kurz darauf startete Maxi Lafond mit Ihrem Pony Lucy das erste Mal in einem Dressurreiterwettbewerb und wurde auf Anhieb 6.

Besonders Spaß machten die Springreiterinnen uns an diesem Tag. Hier räumte besonders Katharina  Meuser auf Mio ab. Im Springreiterwettbewerb noch 5. , eroberten Sie im nachfolgenden Kostüm E-Springen den 3. Rang und in der Kostümwertung sogar Rang 2.

Abschliessend wurden die Hindernisse noch ein wenig höher gelegt und das A-Springen mit Stechen stand an. Den Normalparcour meisterte Lea Henn mit Ihrer Morgenstille souverän und ritt auch den Stechparcours fehlerfrei und schnell - Rang 2 war der wohlverdiente Lohn. 

Auch die Reiterinnen ohne Platzierung fuhren zufrieden nach Hause. Nun heißt es fleißig weiter üben für den noch stattfindenden Vereinsreitertag.

 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.