Doppelweltmeisterin Svea Hüning ist wieder Top

Anzeige

4. CYR-Wheel Contest auf der Messe Mode Heim Handwerk


Zahlreiche Besucher der Messe Mode Heim Handwerk verweilten bei Ihrem Messebesuch am vergangenen Wochenende an der Aktionsfläche des Essener Sportbundes (ESPO) in Halle 7.
Sie konnten dort die Leistungen der Turner und Turnerinnen des 4. CYR-Wheel-Contest bestaunen. Diesen offiziellen Wettkampf des Deutschen Turnerbundes (DTB) richtete die Sportgemeinschaft Heisingen nun zum vierten Mal in Folge auf der Aktionsfläche des ESPO am Samstag und Sonntag aus. Der Wettkampf wurde sogar vom DTB als Pflichtwettkampf für die Qualifikation zur nächsten Weltmeisterschaft 2018 in der Schweiz deklariert. Daher waren Teilnehmer aus der ganzen Republik angereist, um ihre Chance für die WM-Teilnahme zu ergreifen.
Manch ein Zuschauer schien angesichts der teils atemberaubenden Turnvorführungen im sich drehenden Einrad zu vergessen, dass er eigentlich auf einer Verbrauchermesse war. Bereits am Samstag zeigten 20 Turner und Turnerinnen ihre Pflicht- und Kürübungen im rollenden und sich drehenden CYR-Reifen. Am Sonntag präsentierten dann erneut die jeweils sechs besten Frauen und Männer, sowie die ersten beiden Turner aus der Kategorie „Newcomer“ ihre Küren dem staunenden Publikum.
Svea Hüning ist nach Babypause zurück
Aus Essener Sicht freuten sich die Fans über die deutlichen Siege von Svea Hüning (SG Heisingen) bei den Frauen. Die Heisinger Doppelweltmeisterin in dieser Disziplin trat nach ihrer Babypause mit einer neuen Kür an und zeigte, dass sie in der Zwischenzeit nichts verlernt hat. Bereits am Samstag erturnte die Essener Sportlerin des Jahres 2013 mit ihrer Kür den 1. Platz vor Jule Petsch (TSV Taunusstein-Bleidenstadt) und Carmen Lück (SV Donaustauf).
Am Sonntag bestätigte Svea Hüning diese Leistung noch einmal mit einem erneuten 1. Platz im Kür-Finale. Sie hat damit die besten Voraussetzungen, um vom DTB die Fahrkarte für die WM in der Schweiz zu erhalten. Dort muss sie dann jedoch mit starker Konkurrenz aus den USA, Kanada und weiteren Teilnehmerländern rechnen.
Bei den Herren gewann fast erwartungsgemäß der Weltmeister Hauke Narten vom VfB Fallersleben, der neben seinem turnerischen Können das Publikum auch mit seiner sympathischen Art begeisterte.
„Wir freuen uns sehr, dass Svea nach ihrer Babypause wieder so tolle Leistungen gezeigt hat“, freute sich die Vorsitzende der SG Heisingen, Stefanie Jochem „Wir hoffen natürlich, dass wir Svea bei den Weltmeisterschaften im kommenden Jahr in der Schweiz auch wieder ganz weit vorne sehen werden. Dafür hat sie hier in Essen jedenfalls den Grundstein gelegt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.