Drei Fragen an Jörg Oswald (SV Burgaltendorf)

Anzeige
Jörg Oswald ist Trainer beim SV Burgaltendorf

1. Wie sind Sie mit dem bisherigen Auftreten Ihrer Mannschaft seit dem Rückrundenstart zufrieden?

Betrachtet man die gesamte bisherige Rückrunde, haben wir zwölf Punkte und 16:0 Tore eingefahren. da gibt es also nichts zu meckern. Es läuft. Die letzte Partie war unangenehm, aber lösbar. Die Platzverhältnisse in Haarzopf waren überraschend gut. Der Platz war abgezogen und gut bespielbar. SuS spielte sehr defensiv, doch uns war klar, dass Haarzopf diese Spielweise nicht über 90 Minuten gegen uns ohne Gegentor durchhalten würde. Schon zu Beginn hielt der Torwart der Haarzopfer dreimal überragend. So brauchten wir Geduld, bis uns die Führung gelang. Danach waren die Gastgeber darauf bedacht, nicht hoch zu verlieren. Denn in ihrer Situation zählt eben auch das Torverhältnis. Haarzopf muss die nötigen Punkte zum Klassenerhalt in anderen Spielen holen.

2. Aus dem Hinspiel in Mülheim ist noch eine Rechnung offen. Wie schätzen Sie den Mülheimer SV 07 ein?

Das Hinspiel war sicherlich eines unserer schwächeren Spiele. Es war noch vor dem Trainerwechsel und ist für mich definitiv Vergangenheit. Natürlich wollen wir jedes Spiel gewinnen, um uns ein Polster für den Aufstiegskampf anzulegen. Personell fehlen uns weiterhin mit Sam Soltani und Julian Engelmeyer zwei Goalgetter, doch bisher sind andere in die Bresche gesprungen. Ich bin also guter Dinge, dass uns ein Dreier gelingen wird.

3. Wie endet die Partie Mönchengladbach - Bayern München?

Gladbach verliert 1:2. DC
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.