Jubel, Trauer und Rekorde bei der JHV der SG Heisingen

Anzeige
 

Vorsitzender Fritz Lauer geht mit seinem Team ins letzte Jahr

Rund 70 Vereinsmitglieder besuchten am vergangenen Mittwoch die Jahreshauptversammlung der Sportgemeinschaft Heisingen in der Gaststätte „FÄHRMANN“ in der Lanfermannfähre 118. Die jährliche Sitzung des Vereins war zunächst von Erfolgen und Jubel geprägt, als die Abteilungsvorstände ihre spannenden Berichte präsentierten. Doch auch Trauer machte sich breit, als den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern gedacht wurde.
Alle anstehenden Wahlen des Vorstands sowie der Fachwarte an diesem Abend erfolgten einstimmig. Insbesondere Kassiererin Irma Temme erhielt wieder großen Beifall für ihren arbeitsintensiven und perfekten Einsatz für den Verein. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden Fritz Lauer, der den Verein als Vorsitzender nun in sein 40.tes Jahr führen darf und Geschäftsführer Bruno Hirdes, sieht der Verein optimistisch in die Zukunft.
Die Übungsstunden sind gut besucht, die Stimmung im Verein könnte angesichts der angespannten Hallensituation in Heisingen kaum besser sein.

"Weihnachtsturnen 2015" - DER FILM von Olaf Rohde


Zur guten Stimmung am Abend trug dann auch der Filmbeitrag von Olaf Rohde über das letztjährige Weihnachtssturnen der Turnabteilung bei, bei dem für die „Aktion Lichtblicke“ 500 € an Spenden zusammengekommen waren.
Abteilungsleiterin Stefanie Jochem zeigte in ihrem Bericht die Vielseitigkeit ihrer Turnabteilung auf, stellte die großartigen Leistungen der Rhönradturner und –turnerinnen heraus und freute sich über den Erfolg des trendigen Angebots für „Parcour“, eine Sportart, bei der die Jugendlichen im wahrsten Sinne des Wortes die Wände hochgehen.
Detlef Hildebrand stellte die großen Erfolge der Tischtennisabteilung dar, die spiele sind spannend, mitreißend und ziehen immer auch interessierte Zuschauer in die kleine, aber feine Jugendhalle an der Bahnhofstrasse.
Reinhard Zander beklagte die etwas schwierige Situation des Volleyballsports, hofft aber auch, dass vielleicht im kommenden Jahr der Beach-Volleyballplatz an der Uhlenstrasse intensiver genutzt wird.
Jugendwart Stefan Agatz berichtete von den zahlreichen Aktionen, die im vergangenen Jahr für die Kinder und Jugendlichen im Verein durchgeführt wurden. Leider werden die Eintrittsgelder in Erlebnisparks immer teurer. Der Verein möchte dennoch für die Jugend auch im kommenden Jahr wieder einen Ausflug finanziell unterstützen, denn die Jugend ist unsere Zukunft.
Wanderwart Hans-Jürgen Hardes lud die Mitglieder des Vereins zur nächsten Wanderung durch Heisingen und Umgebung ein. Freizeitwart Uwe Wierling, berichtete von einem hinreißenden Reisebericht und einen Filmabend über Namibia. Er versprach auch in diesem Jahr einige interessante Aktionen anzubieten.
Medienwart Gernot Jochem freute sich über die Zuspruch über die Internetseite des Vereins und die Veröffentlichung zahlreicher Artikel in der Presse.

Fritz Lauer 40 Jahre Vorsitzender des Vereins


Im Ausblick auf das kommende Jahr kündigte Vorsitzender Fritz Lauer dann an, die Sportgemeinschaft Heisingen nur noch durch das Sportjahr 2016 führen zu wollen und im kommenden Jahr nicht mehr zur Wahl anzutreten.
40 Jahre im Amt des Vorsitzenden sind eine gute Gelegenheit ein Resümee zu ziehen und in die zweite Reihe zurückzutreten. Er betonte jedoch auch, dass man sich keine Sorge um den Verein machen müsse, da Gespräche mit potentiellen Nachfolgern bereits geführt werden und sich im kommenden Jahr sicherlich ein tolles Team zur Wahl stellen wird, das den Verein sicher, kompetent und innovativ in die Zukunft führen wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.