Kreispokalspiele im Dreiband am Wochenende

Anzeige
Im Kreispokal Dreiband hatte die 1. Mannschaft des Tümmler Kupferdreh ein Heimspiel gegen Rellinghausen ( 10 ) . Die 1. Mannschaft musste 119 Bälle : 67 Ball Rellinghausen (10) .
Kupferdreh 1 Rellinghausen (10)
Dirk Weber 16 Ball : 18 Ball Hans Seidel
Wolfgang Höhmann 29 Ball : 16 Ball Ralf Kröning
Andreas Fingscheidt 37 Ball : 16 Ball K. - Heinz Schaake
Christian Nekes 37 Ball :17 Ball Wolfgang Homann
Dirk Weber verlor sein 1. Pokalspiel gegen Hans Seidel im Vorgabe System 16 Ball : 18 Ball. Das Spiel endete 9 Ball : 18 Ball ein GD von 0,720 . Wolfgang Höhmann hat seine Partie nach Vorgabe System gegen Ralf Kröning mit 30 Ball : 16 Ball verloren. Andreas Fingscheidt musste gegen K.- Heinz Schaake antreten. Hier spielte er eine sehr gute Partie und holte die verloren Bälle auf und gewann mit 43 Ball : 11 Ball. Im letzten Spiel musste Christian Nekes nur noch seine eigene Vorgabe 37 Ball spielen um den Sieg festzumachen. Sein Gegner Wolfgang Homann brauchte nur 17 Ball zu machen. Christian spielte eine überragende Partie und ließ Wolfgang keine Chance seine Partie zu gewinnen . Auch wenn es knapp war , Christian spielte den besten GD des Tages von 1,321 . Starke Leistung und einen Glückwunsch an die 1. Mannschaft , die damit weiter sind. Entstand 119 Ball : 59 Ball.
Im anderen Pokalspiel hatte die 3. Mannschaft des Tümmler Kupferdreh ein Auswärtsspiel in Billardunion - Nord 1 .
Billardunion - Nord Kupferdreh 3
Max Ernst 20 Ball : 22 Ball Franz Popiecz
Egon Hatjes 19 Ball : 31 Ball Jürgen Schmidt
Tae Won Park 33 Ball : 25 Ball Ralf Pentoch
Rainer Dinse 22 Ball : 30 Ball Hans Jürgen Sawinski
Im 1. Spiel musste Frantz Popiecz gegen Max Ernst spielen 20 Ball : 22 Ball . Hier spielte Franz eine überragende Partie mit einem GD von 0,916 . Die Partie endete 14 Ball : 22 Ball . In der 2. Partie spielte Jürgen Schmidt gegen Egon Hartjes 19 Ball : 31 Ball . Jürgen gewann souverän die Partie mit 31 Ball : 11 Ball . Jürgen spielte einen GD von 0,815. eine tolle Leistung. Das 3. Spiel trat Ralf Pentoch gegen Tae Won Park an 25 Ball 33 Ball plus 14 Ball obendrauf . Ralf zeigte seine Klasse und ließ Tae Won Park nicht einen Hauch einer Chance und so kam Park nicht in sein Spiel rein. Zum Schluss spielte Hans - Jürgen Sawinski , der ganz normal spielen konnte , da er gegen Rainer Dinse spielen musste . Da seine Mannschaft so viele Bälle liegen ließ musste er 57 Ball : 30 Ball spielen. Für die Billardunion - Nord war es ein rabenschwarzer Tag und es lief nichts zusammen . Der Tümmler Kupferdreh freute sich über die gesamte tolle Leistung . Glückwunsch an die 3. Mannschaft . Die Partie endete 56 Ball 108 Ball für den Tümmler Kupferdreh.
Kann ich es so in die Zeitung setzen ?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.