KSV Tischtennis: 1. Herren gewinnen Anschluss, 2. Herren beenden Durststrecke!

Anzeige
Vereinsmeister 2016 Pascal Lerch war der erfolreichste Punktesammer für seine 1. Herrenmannschaft des KSV.
 
Linus Ehl gewann sein erstes Einzel in einem Punktspiel.
Essen: Kupferdreh | Das Auswärtsmatch beim direkten Tabellennachbarn TV Kupferdreh II hatte für das 1. Kettwiger Herrenteam einen besonderen Stellenwert. Im Falle einer Niederlage konnte die Abstiegszone weiterhin nicht verlassen werden, bei einem Sieg war der Sprung ins Mittelfeld der Gruppe 8 der Bezirksklasse möglich. Die Kettwiger Gäste legten einen Start nach Maß hin und lagen bereits mit 8:0 in Front. Das Erreichen des 9. Zählers schien nur noch eine Frage der Zeit. Durch knappe Siege in 5 Sätzen (jeweils mit 11:8 im Entscheidungssatz) konnten die Kupferdreher aber noch verkürzen., ehe Pascal Lerch mit seinem zweiten Einzelsieg alles klar machte und den Gewinn von 2 Punkten sicherte. Er avancierte damit zum erfolgreichsten Kettwiger Akteur des Abends, zumal er neben seinen beiden Einzelerfolgen auch das Doppel an der Seite von Partner Kullik gewann. Auf dem 2. Rang der Saison-Bestenliste im Doppel liegt nun das Duo Vollmer/Frieg, es hat bisher eine Bilanz von 5:1 Siegen aufzuweisen. Mit dem zweiten Saisonsieg machte die Kettwiger "Erste" in der Tabelle einen Sprung auf Rang 7 und hat am Samstag 12. November (18.30 Uhr, Schmachtenbergarena) die Chance, sich im Heimspiel gegen den direkten Verfolger TTC Heiligenhaus 1 weiter aus der Abstiegszone zu verabschieden.

Dieses Nahziel hat auch die KSV-Reserve im fünften Saison-Match endlich erreicht! Nachdem sie viermal leer ausgegangen war, wurde diesmal auf eigenen Tischen MTG Horst IV nach über 2,5 Stunden mit 9:6 bezwungen. Es war ein hartes Stück Arbeit, bis das Sextett Fabig, H. Berger, Haeyn, Kraft, Koll und P. Berger die beiden Punkte unter Dach und Fach hatte. Neben 2 Anfangsdoppeln (Fabig/H. Berger bzw. Kraft/P. Berger) konnten in den Einzeln noch H.Berger, Guy Haeyn (2), Kraft, Koll (2) und P. Berger punkten. Zwei Begegnungen gingen mit 8:11 bzw. 9:11 im 5. Satz verloren. Durch Gewinn der beiden ersten Punkte der Saison konnte das 2. Herrenteam erstmals seit langem die Abstiegsplätze verlassen (Rang 8). In der nächsten Begegnung kündigt sich ein interessantes Duell beim derzeitigen Tabellenletzten TV Kupferdreh III an. Am Tag von "Hoppeditz Erwachen" Freitag 11. November wird sich auch in Gruppe 1 der Kreisliga zeigen, wer Anschluss ans Mittelfeld gewinnen wird.

Da Konkurrent TTV DSJ Stoppenberg beim 5:5 zwei Punkte gegen Bayer Wuppertal gewann und Kettwig gleichzeitig beim Konkurrenten der Jungen-Bezirksklasse (Gruppe 2) TTG Unterfeldhaus-Millrath mit 2:8 knapp an einem Punktgewinn vorbei schlitterte, hält das Jungenteam des KSV als Tabellenneunter erstmals in der laufenden Saison die rote Laterne des Tabellenletzten. Für die Kettwiger Gegenzähler sorgten Kaes/Strötges gegen das gegnerische Doppel 2 sowie Linus Ehl im Einzel, der sich über seinen ersten Spielgewinn besonders freute. In der nächsten Partie am Samstag 12. November (15 Uhr, Schmachtenbergarena) empfängt der Kettwiger Nachwuchs den derzeitigen Tabellenführer DJK Franz-Sales-Haus, der mit Paul Berger einen Kettwiger am ersten Brett aufbietet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.