REV Gruga Essen: Höchstleistungen bei der DM bringen fünf Medaillen

Anzeige
v.l.: Karin Engstfeld, Farina Heitmann, Nina Webels, Maike Gangelhoff
Bayreuth: Eishalle | REV Gruga erfolgreichster Verein in NRW.

In Bayreuth, in Bayern, wurde vom DRIV (deutscher Rollsport- und Inline-Verband) die diesjährige deutsche Meisterschaft im Rollkunstlauf ausgetragen. Rund 400 Teilnehmer trafen aufeinander. Eine ganze Woche lang ging es um Pflicht, Kür, Tanz und Paarlauf. Für den Essener REV Gruga waren fünf Läufer*innen vor Ort, die bereits bei den Norddeutschen Meisterschaften mit ähnlich guten Platzierungen in ihren Pflicht- und Kürvorführungen überzeugten. Fünf Medaillen und einen Titel konnten sie für sich in ihren jeweiligen Laufklassen verbuchen. Es gab zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. Der REV Gruga wurde zum erfolgreichsten Verein in NRW gekürt. Das lange, harte Training unter der Führung von Karin Engstfeld hat sich wieder einmal bezahlt gemacht.
Philipp Bodamer, angetreten in der Kategorie Schüler C, verpasste dieses Mal nur knapp das Treppchen. Von insgesamt 12 teilnehmenden Jungen wurde er für ein kurzes Radiointerview für Bayern 1 ausgewählt. Sarah Harnisch (Jugend Damen) landete mit ihrer Darbietung in der Pflicht auf Platz 9. Wie schon bei den Norddeutschen Meisterschaften, befand sie sich damit im guten Mittelfeld. Farina Heitmann (Schüler A) überzeugte vor allem mit ihrer Kür, mit der sie Silber holte. In der Kombiwertung erreichte sie den dritten Platz und bekam Bronze dazu. Nina Webels (Junioren Damen) zeigte eine elegante Kür, mit der sie die Jury überzeugte und den zweiten Platz für sich beanspruchen konnte, auch sie holte Silber. Für Maike Gangelhoff war es ein besonders spannender und erfolgreicher Wettkampf. Sie verteidigte in der Pflicht nicht nur ihren Vorjahrestitel Deutsche Junioren Meisterin, sie bekam für ihre zweite Figur, dem Doppeldreier Paragraphen, Höchstnoten von 9,0. Ein glatter Sieg auf ganzer Linie. Sie errang in der Pflicht, wie in der Kür jeweils Gold und konnte mit zwei Medaillen nach Hause gehen. Zeit zum Ausruhen bleibt für Maike Gangelhoff nicht, der nächste Wettkampf, die EM in Roana, in Italien, steht direkt bevor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.