Tami Süßelbeck holt Bronze bei Deutscher Meisterschaft

Anzeige
Bronze-Medaille im Mehrkampf Tami Süßelbeck
In der vergangenen Woche starteten insgesamt 12 Rhönradturnerinnen und Turner der SG Heisingen beim Internationalen Turnfest in Berlin.
Eine sehr gut besuchte Zuschauertribüne spornte die Sportlerinnen und Sportler zu Höchstleistungen an.
Tami Süßelbeck gewann mit ausgezeichneten Leistungen in allen drei Disziplinen die Bronzemedaille bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Rhönradturnen.

Auch Paula Stennes schaffte, trotz kleinerer Unsicherheiten, den Sprung unter die Top Ten der deutschen Rhönrad-Elite. Fabienne Beckmann belegte einen guten 15. Platz.
Ebenfalls in dieser Altersklasse an den Start, gingen Yanneck Gabriel und Phillip Remy, welche sich mit soliden Leistungen Platz 4 und 5 erturnten und so zusammen mit ihrer Vereinskollegin Tami Süßelbeck in den Jugend-Bundeskader aufgenommen wurden.

Weltmeisterschaften im kommenden Jahr

Alle drei Turner der SG Heisingen werden an den Qualifikationswettkämpfen für die nächste Weltmeisterschaft in der Schweiz teilnehmen und können auf den Sprung ins Jugendnationalteam hoffen.
Bei den Deutschen Meisterschaften der Damen wurde die SG Heisingen von Lea Köstering, Lisa Rohde und Ida Glingener in einem sehr starken Teilnehmerfeld vertreten.
Mit jeweils tollen Wettkämpfen sicherten sich Ida Glingener und Lea Köstering die hervorragenden Plätze 9 und 10 und damit ebenfalls die Aufnahme in den Bundeskader der Junioren.
Lisa Rohde verfehlte aufgrund zweier Stürze in der Spirale dieses Ziel leider knapp, turnte aber dennoch eine außerordentlich schöne Musikkür und erreichte am Ende des Tages Platz 12.
Das jüngste Talent der Sportgemeinschaft, Rebecca Bein, turnte in Berlin ihre ersten Deutschen Schülermeisterschaften und erzielte dort mit einem hervorragenden Sprung Platz 19.
In der Landesklasse schnitt die Sportgemeinschaft mit Lena Klose, Gina Sibila und Stefanie Jochem ebenfalls erfolgreich ab.
Gina Sibila turnte mit einem zweiten Platz aufs Siegertreppchen.
Neben zahlreichen Rhönradwettkämpfen bot das abwechslungsreiche Wettkampfprogramm des Turnfestes auch den Cyr-Turnerinnen und -turnern eine Bühne.
Paula Stennes turnte eine sehr schöne Cyrübung und erreichte damit Platz fünf, Gina Sibila folgte ihr auf Platz sieben.
In diesen super Leistungen der Turnerinnen und Turner der Sportgemeinschaft spiegeln sich die engagierte und erstklassige Arbeit der Trainer wieder, sowie der tolle Teamgeist der Sportler.
Nächstes Ziel ist die Teilnahme an den Weltmeisterschaften im kommenden Jahr.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.