Weltmeisterin Svea verschenkt ihr Herz

Anzeige
In den USA holte Svea Streckert für die Sportgemeinschaft Heisingen im Jahr 2013 die erste Goldmedaille im CYR-Turnen, schrieb Geschichte und wurde im selben Jahr in Essen zur Sportlerin des Jahres gewählt.
In der vergangenen Woche schenkte sie nun ihrer langjährigen Liebe Hanno Hünning das Ja-Wort und wechselte beim Standesamt auch gleich ihren Namen.
Svea Streckert heißt jetzt Hünning, einen Namen, den man sich für die bevorstehende Weltmeisterschaft in Lignano (Italien) Anfang Juni auf jeden Fall merken muss.
Anders, als vor zwei Jahren fährt Svea Hünning nun als heiße Favoritin auf das Gold nach Italien und natürlich will sie nach dem persönlichen Glück nun auch noch das Gold-Double im CYR-Turnen klar machen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.