Die 100 im Kopf - die Zukunft im Blick

Anzeige
Sehr gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Quartettvereins „Frohsinn“ Essen-Burgaltendorf im Probe- und Vereinslokal „Im Stiefel“.

Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Wahl des geschäftsführenden Vorstandes für die nächsten zwei Jahre, um die überaus erfolgreiche kontinuierliche Vereinsarbeit zu bestätigen und fortzuführen. Die bisherigen Amtsinhaber Jürgen Scheele (1. Vors.), Peter Kösling (Geschäftsführer) und Norbert Wagner (Kassenwart) stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig in ihrer jeweiligen Position bestätigt. Das gleiche galt für Chorleiter Thomas Scharf, der nun im 13. Jahr die musikalische Verantwortung trägt. Ebenso wurde dem Wirt des „Stiefels“, Klaus Fröschke, das einstimmige Vertrauen entgegengebracht.

„Es war ein bewegtes Jahr 2014 mit musikalischen Höhepunkten und traurigen Anlässen, begründet durch den Tod einiger Sänger und Fördermitglieder“, stellte Jürgen Scheele in seiner Begrüßung fest. An sie wurde mit einer Schweigeminute gedacht.

Musikalische Höhepunkte waren das Festkonzert im Mai zum 95-jährigen Bestehen in der Herz-Jesu Kirche und das große Gemeinschaftskonzert der drei Scharf-Chöre in der Gebläsehalle des Industriemuseums Henrichshütte in Hattingen im Oktober. Daneben gab es zahlreiche Verpflichtungen wie z.B. die Einladung der Sportfreunde Niederwenigern zu ihrem 90-Jährigen.

In 2015 liegt das Hauptaugenmerk auf das Mitwirken beim Burgfest am 13. Juni, dem Benefizkonzert im Mauritiusdom in Niederwenigern am 14. Juni, dem weihnachtliche Matineekonzert in Lüdenscheid am 5. Dezember und der Weihnachtskonzerte am 20. Dezember in der Herz-Jesu Kirche.

Im Jahre 2014 fanden sechs neue Sänger den Weg zum "Frohsinn" und im jungen Jahr 2015 bereits vier Aktive. Das macht Mut. Nun gilt es, den Blick nach vorne zu richten.

Ab dem Sommer laufen die Vorbereitungen zum 100-jährigen Jubiläum des Quartettvereins „Frohsinn“ im Jahre 2019.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.