KiTa St. Joseph besichtigt Wasserrettungsstation

Anzeige
Essen: DLRG Wasserrettungsstation Essen-Heisingen |

Steigende Ertrinkungszahlen machen es deutlich: Viele Kinder und Erwachsene können nicht Schwimmen oder erkennen die Gefahren an unbewachten Seen und Binnengewässern nicht. Allein im Jahr 2016 sind deutschlandweit wieder 537 Menschen ertrunken. Nordrhein-Westfalen allein liegt mit 76 Ertrinkungsunfälle auf Platz 2 der DLRG-Ertrinkungsstatistik. Meist werden die einfachsten Baderegeln nicht beachtet, welche ein Leben retten könnten.
Damit dies den Maxi-Kindern der Kindertageseinrichtung St. Joseph in der Dalhauser Str. in Essen nicht passiert, lädt die Einrichtungsleitung Frau Brandhoff regelmäßig das Kindergartenteam der DLRG Essen in ihre Einrichtung ein.


Für die sechste Teilnahme der Kindertageseinrichtung am gemeinsamen Kindergartenprojekt von DLRG und NIVEA hat sich Thomas Schulte-Holtey, Leiter des Kindergartenteams der DLRG Essen, etwas besonderes ausgedacht und 21 Maxi-Kinder mit ihren Betreuern auf einen Besuch in die Wasserrettungsstation der DLRG nach Heisingen eingeladen. Hier erlebten die Kinder Bade- und Sonnenschutzregeln mit allen Sinnen, denn eine spannende Mitmachgeschichte und unterschiedliche Lernspiele sorgten für jede Menge Spaß und Bewegung. Durch eine spezielle Sonnenpuppe der Firma NIVEA Beierdorf wurde den Kindern anschaulich vermittelt, wie schnell auch bei Bewölkung ein Sonnenbrand entstehen kann, wenn man sich nicht mit einem Sonnenschutz eincremt. Neben dem normalen Kindergartentagprogramm hatten die Kinder die Möglichkeit sich die Einrichtungen und Fahrzeuge der DLRG Essen anzusehen. Von der Funkleitzentrale bis zur Boots- und Fahrzeughalle durften die Maxi-Kinder alles besichtigen. Gleichzeitig erlebten die Kindern einen ganz normalen Wachtag am See, bei dem es natürlich zu so einigen "Einsätzen" kam, welche die Kinder abarbeiten durften. Vom gestürzten Jogger bis zum Schwimmer in Lebensgefahr wurde einiges geboten und alle Kinder waren mit Feuereifer dabei die Aufgaben zu bewältigen. Ein weiteres Highlight war die Übung mit Rettungsgeräten. Natürlich kam auch Seerobbe Nobbi, das Maskottchen des DLRG NIVEA Kindergartentages, zu Besuch und begleitete die Kinder durch einen großen Teil des Kindergartentages.

Am Ende der Veranstaltung brachte er sogar für jedes Kind eine Teilnehmerurkunde mit und stand für Erinnerungsfotos bereit. Kindergartenleitung und Kindergartenteamer waren sich zum Abschluss des Tages sicher: Diese Kinder sind "wasserfest" und einen guten Schritt weiter auf dem Weg zu guten und sicheren Schwimmern.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.