Kuratorium unterstützt die Bürgerschaft Kupferdreh

Anzeige
Essen: Bürgerschaft Kupferdreh | Die umfangreiche Arbeit der Bürgerschaft Kupferdreh wird von einem hochkarätig besetzten Kuratorium unterstützt. Im Rahmen der jährlichen Gesamtsitzung beschäftigte sich das Kuratorium unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Gramke unter Beteiligung des Vorsitzenden der Bürgerschaft, Wolfgang Rüskamp, wieder mit einer Vielzahl von Themen, die für Kupferdreh bedeutsam sind. Das Kuratorium äußerte auch seine Freude und seine Anerkennung gegenüber der Gesamtarbeit der Bürgerschaft und über deren kontinuierliches Veranstaltungsangebot im Stadtteil. Einhellig begrüßte das Gremium, dass in diesem Jahr sowohl die katholische als auch die evangelische Kirchengemeinde und auch die muslimische Gemeinde Mitglieder der Bürgerschaft geworden sind.
Mit Erleichterung wurde nach der Wiedereröffnung des St. Josef – Gemeindezentrums das Angebot aufgenommen, dass dort zukünftig Veranstaltungen aller Art durchgeführt werden können und dass man das Gemeindezentrum quasi als Bürgerzentrum nutzen kann. Die Bürgerschaft wird dort schon in ganz naher Zukunft verschiedene Veranstaltungen platzieren, so zum Beispiel auch den Jahresempfang der Bürgerschaft im Februar 2016. Darüber hinaus wird die Bürgerschaft in Verbindung mit dem Institute for European Affairs (INEA) in dem Bürgerzentrum in den ersten zwei Monaten des Jahres 2016 auch den Modell- und Startkurs neuartiger Sprachvermittlung für Flüchtlinge, „Deutsch als Zweitsprache“, ermöglichen.
Wichtige Gesprächsthemen waren außerdem das Engagement der Bürgerschaft bei der Betreuung der Flüchtlinge und die zukünftige Sicherung, Sanierung und Nutzung des Deilbachhammers. Die Flüchtlingsbetreuung ist weit über die Essener Stadtgrenzen hinaus beispielhaft. Für den Deilbachhammer als dem neben Zeche Zollverein wichtigsten industriehistorischen Denkmal in Essen zeichnen sich jetzt erfreuliche konkrete Schritte ab. Das Kuratorium will eine seiner nächsten Sitzungen auch dort durchführen.
Es zeichnet die Arbeit des Kuratoriums aus, dass hier vielfältige Erfahrungs- und Hilfsmöglichkeiten ineinandergreifen: ob im Bereich der Arbeitsagentur mit dem Kuratoriumsmitglied Torsten Withake, im Sportbereich mit dem RWE-Präsidenten Dr. Michael Welling, im Bereich Gesundheit mit dem Chefarzt a. D. Dr. Helmut Förster, bei kulturellen Themen mit Christian Stratmann, in Fragen der Migration mit der ehemaligen Landtagspräsidentin und jetzigen Präsidentin des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen, Regina van Dinther oder den Aufgabengebieten der anderen Mitglieder des Kuratoriums. In dieser Zusammensetzung bietet das Kuratorium dem Vorstand der Bürgerschaft Kupferdreh in seinen vielfältigen Themengebieten eine beispielhafte und zielführende Unterstützung. Nicht nur deshalb können sich die Kupferdreher auch im nächsten Jahr auf eine breit gestreute bürgerschaftliche Arbeit und viele Angebote im und im Sinne ihres Stadtteils freuen.


www.buergerschaft-kupferdreh.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.